Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

07.02.2019 – 14:57

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 07.02.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Auch das noch: Mutmaßlicher Bankräuber legt sich beim Anblick von Uniformierten auf den Boden und lässt sich festnehmen - Offenbach

(neu) Der bloße Anblick von zwei Uniformierten hat am Mittwoch einen mutmaßlichen Bankräuber in der Offenbacher Innenstadt zur Aufgabe seines Vorhabens gebracht. Gegen 14.45 Uhr betrat ein 24 Jahre alter wohnsitzloser Mann die Filiale einer Bank in der Kaiserstraße. Dort soll er dann mit einem Küchenmesser vor den Angestellten herumgefuchtelt und Geld gefordert haben. Als wenige Augenblicke später zwei Justizangestellte wohl rein zufällig den Schalterraum betraten, fühlte sich der junge Mann offensichtlich von der Schnelligkeit der Staatsmacht völlig überrumpelt. Ohne jegliche Aufforderung der beiden verdutzten Beamten warf der 24-Jährige das Messer zur Seite und legte sich mehr oder weniger freiwillig so lange auf den Boden, bis er von der Polizei widerstandslos festgenommen wurde. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

2. Zu viele missachteten Tempolimit in der Hohebergstraße - Heusenstamm

(aa) Polizeibeamte und Mitarbeiter des Ordnungsamtes hatten am Mittwochvormittag die Verkehrssicherheit in der Hohebergstraße im Blick und überprüften die Einhaltung des Tempolimits. Polizeikommissarin Pia Sitzmann sagte: "In der Straße befinden sich mehrere Bushaltestellen und Fußgängerüberwege sowie ein Kindergarten, daher ist hier die Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer festgelegt" und fügte an: "Bedauerlicherweise konnten wir nicht alle, die zu schnell unterwegs waren, in die Kontrollboxen lotsen." Die Beamten überprüften zwischen 9.15 und 11 Uhr 41 Autofahrer, die das Limit um 6 bis 31 km/h überschritten hatten. Ein Autofahrer muss zudem mit einem Fahrverbot rechnen. Darüber hinaus waren drei Insassen nicht angeschnallt und in einem Fahrzeug war die Ladung unzureichend gesichert. Polizeikommissarin Sitzmann betonte: "Bei einem Zusammenstoß mit einem Fußgänger oder Radfahrer kann die Geschwindigkeit ausschlaggebend für die Unfallfolgen sein, also ob jemand leicht, schwer oder sogar tödlich verletzt wird." Sitzmann und ihre Kollegen kündigten weitere Geschwindigkeitskontrollen an.

3. Autodiebe stehlen Toyota - Mühlheim

(fg) Einen in der Dietesheimer Straße abgestellten Toyota des Typs RAV 4 haben Autodiebe am Mittwochmorgen gestohlen. Zwischen 4 und 9.15 Uhr waren die Unbekannten am Werk und sackten den in Höhe der Hausnummer 97 geparkten braunen Geländewagen, an dem OF-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 52 angebracht waren, ein. Am Vortag fiel einem Anwohner ein Mann auf, der möglicherweise die Umgebung ausgespäht hat. Dieser war 1,85 bis 1,90 Meter groß, von kräftiger Statur und war mit einer dunklen Kopfbedeckung, einem olivgrünen Mantel sowie einer dunklen Stoffhose bekleidet. Zeugen, die Hinweise zur Person, dem Autodiebstahl oder dem Standort des Fahrzeugs machen können, melden sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. BMW X5 geklaut - Dreieich/Götzenhain

(fg) Unbekannte rissen sich in der Nacht zum Mittwoch einen in der Kleistraße geparkten BMW X5 unter den Nagel. Am Dienstagabend hatte der Eigentümer seinen schwarzen Geländewagen gegen 21 Uhr im Bereich der einstelligen Hausnummern abgestellt. Als er am Mittwochmorgen, gegen 7.15 Uhr, zu seinem Fahrzeug ging, stellte er jedoch eine leere Parklücke fest. Am SUV waren Frankfurter Kennzeichen angebracht. Die Kripo sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl des hochwertigen BMW machen können und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Totalschaden nach Unfall auf der Bundesstraße 459 - Rödermark

(fg) Auf rund 44.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der am Mittwochmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 459 im Bereich der Carl-Zeiss-Straße verursacht wurde. Ein 56-Jähriger war kurz nach 12 Uhr in seiner roten Mercedes E-Klasse in Richtung Odenwaldstraße unterwegs, als er vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der Dietzenbacher kam mit seiner E-Klasse nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb letztlich auf dem Dach liegen. Neben dem Fahrzeug wurden zwei Bäume und ein Verkehrsschild beschädigt. Der 56-Jährige kam in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Bereich Main-Kinzig

1. Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall - Wächtersbach

(neu) Drei leichtverletzte Autofahrer und ein Sachschaden von rund 15.500 Euro sind die Bilanz der Polizei bei einem Auffahrunfall am Mittwochnachmittag bei Wächtersbach. Gegen 16.25 Uhr wollte die Fahrerin eines blauen Seat auf der Landesstraße 3216 zwischen Bad Soden-Salmünster und Aufenau nach links in einen Feldweg abbiegen und hielt wegen dem Gegenverkehr an. Während der 50 Jahre alte Fahrer eines nachfolgenden weißen Ford noch rechtzeitig anhalten konnte, erkannte eine 77 Jahre alte Opel-Fahrerin aus Bad Orb die Situation zu spät und fuhr auf den Vordermann auf. Der Aufprall war so heftig, dass der Ford nach vorne auf den Seat geschoben wurde. Alle drei Fahrer wurden leicht verletzt; bei dem Opel der mutmaßlichen Unfallverursacherin geht die Polizei sogar von einem Totalschaden aus.

2. Unbekannte erbeuten Bargeld und Münzen - Polizei sucht Zeugen! - Maintal/Hochstadt

(fg) Die Hanauer Kripo sucht Zeugen, nachdem zwei Unbekannte am Mittwoch in das Wohnhaus eines Seniors in der Straße "Am Bornberg" eingedrungen waren und Bargeld sowie Münzen mitgehen ließen. Nach ersten Erkenntnissen passten zwei Männer den betagten Hausbewohner gegen 13.30 Uhr beim Heimkommen ab und drängten diesen ins Innere. Im Anschluss durchwühlten sie mehrere Räume, steckten ihre Beute ein und flohen. Die Eindringlinge waren etwa 30 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß. Einer hatte wenige bis kurze Haare und war mit einer hellen Jacke sowie einer Jeans bekleidet. Ein Zeuge gab gegenüber einer Streifenbesatzung zudem an, dass der Senior am Vormittag beim Verlassen des Hauses gegen 11 Uhr aus einem weißen Kastenwagen heraus angesprochen worden sei. Der Wagen sei mit zwei Personen besetzt gewesen. Ob es sich hierbei um die späteren Täter handelt, wird derzeit ermittelt. Die Kripo fragt nun, wer Hinweise zu dem weißen Kastenwagen und den beiden Männern geben kann. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 100-123.

Offenbach, 07.02.2019, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung