Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

29.01.2019 – 14:36

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 29. Januar 2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Mehrere hochwertige Uhren und Schmuck gestohlen - Offenbach

(av) Am Montagnachmittag brachen Unbekannte in eine Wohnung in der Gutenbergstraße ein und entwendeten mehrere hochwertige Uhren und Schmuck. Zwischen 14 und 19 Uhr hebelten die Einbrecher eine Balkontür der Erdgeschosswohnung im Bereich der einstelligen Hausnummer auf und betraten anschließend die Räumlichkeiten. Sie durchsuchten sämtliche Schränke und nahmen ihre Beute an sich, ehe sie flüchteten. Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Wer hat den VW Polo gesehen? - Heusenstamm

(av) Am Montagabend fuhr ein unbekannter Autofahrer gegen ein in der Hohebergstraße geparktes Fahrzeug, beschädigte es und flüchtete dann vom Unfallort. Gegen 22.30 Uhr fuhr der Verursacher, nach ersten Erkenntnissen in einem dunklen VW Polo, aus Richtung Ringstraße kommend die Straße entlang und fuhr aus bislang ungeklärten Gründen gegen einen vor der Hausnummer 64 geparkten BMW X5. Hierbei entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. Der Verursacher fuhr jedoch anschließend weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, denen der VW, welcher an der Fahrerseite beschädigt sein müsste, aufgefallen ist. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern zu melden.

3. Unfall auf der A3 mit mehreren Fahrzeugen - Gemarkung Obertshausen

(ch) Im Berufsverkehr kam es am Dienstagmorgen auf der Autobahn 3 bei Obertshausen zu einem Verkehrsunfall. Zwischen den Anschlussstellen Hanau und Obertshausen in Richtung Frankfurt ereignete sich gegen 6.15 Uhr ein Unfall, an dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren. Während ein 31-Jähriger aus Aschaffenburg und ein 59 Jahre alter Mann aus Karlstein im frühmorgendlichen Berufsverkehr wegen eines Staus rechtzeitig abbremsen konnten, gelang es einer 27-jährigen BMW-Fahrerin offenbar nicht mehr rechtzeitig ihren Wagen zu stoppen. Sie schob die beiden vor ihr fahrenden Autos zusammen. Aber auch eine 59 Jahre alte Hainburgerin war zu diesem Zeitpunkt auf der linken Spur der Autobahn 3 mit ihrem Hyundai unterwegs. Laut Polizei übersah sie wohl die Unfallstelle vor ihr und kollidierte mit dem Wagen der 27-Jährigen. Die Hainburgerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten waren die linke und mittlere Spur gesperrt. Gegen 7.30 Uhr gab es außerdem eine kurzzeitige Vollsperrung der Autobahn 3. Auch rund um die Anschlussstelle zur A3 kam es zu zahlreichen Staus und Behinderungen. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich auf knapp 22.000 Euro.

4. Einbrecher brauchen wenig Zeit - Dietzenbach

(ch) Drei Einbrecher stiegen am Freitag in den frühen Abendstunden in ein Einfamilienhaus in der Bad Sodener Straße (einstellige Hausnummern) ein. Im kurzen Tatzeitraum zwischen 19.19 Uhr und 19.32 Uhr schlugen die Langfinger die Terrassentüre im rückwärtigen Bereich mit einem Hammer ein und gelangten so in das Wohnhaus. Nachdem Schränke und Kommoden von den Dieben durchwühlt wurden, flüchteten sie über die Terrassentüre in unbekannte Richtung; was hierbei gestohlen wurde ist bislang nicht bekannt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

5. Brandursache war ein technischer Defekt am Wasserkocher - Dreieich/Sprendlingen

(neu) Bei einem Brand in einem Wohn- und Gewerbeobjekt ist am frühen Dienstagmorgen im Stadtteil Sprendlingen ein 26 Jahre alter Mann verstorben. Einsatzkräfte der Polizei, die gegen 4.15 Uhr als erste in der Eisenbahnstraße eintrafen, hatten noch vergeblich versucht, den bereits leblosen Mieter aus der brennenden Kellerwohnung zu retten. Wegen der großen Hitze und weil die Kellerräume bereits völlig verraucht waren, mussten sie das Vorhaben schließlich abbrechen und sich selbst in Sicherheit bringen. Die Brandermittler der Offenbacher Kriminalpolizei stellten am Vormittag fest, dass offensichtlich ein technischer Defekt an einem Wasserkocher zu dem Feuer geführt hat, bei dem ein Schaden von rund 75.000 Euro entstand.

Bereich Main-Kinzig

Keine Beiträge

Offenbach, 29.01.2019, Pressestelle, Rudi Neu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell