Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

06.08.2018 – 14:42

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 06.08.2018

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Einbruch in Kita-Büro - Offenbach

(av) Gerade mal eine halbe Stunde reichte Einbrechern am Samstagabend aus, um in eine Kindertagesstätte in der Straße "Lachwiesen" zu gelangen. Zwischen 18.50 und 19.20 Uhr hebelten sie ein Fenster auf und gelangten so in das Büro der Einrichtung, welches sie durchsuchten. Sie entwendeten jedoch nichts und flohen wieder über den Einstiegsweg. Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Polizei zu melden.

2. Einbrecher mit Hund - Offenbach

(av) Am Samstagabend brach ein Unbekannter in eine Werkstatt in der Mühlheimer Straße ein, entwendete jedoch nichts. Ersten Hinweisen zufolge betrat der Einbrecher zwischen 19.50 und 20 Uhr vom Tilsiter Weg kommend und trat ein Fenster am Rolltor zur Werkstatt ein. Hierüber gelangte er ins Innere, entwendete jedoch nichts. Anschließend flüchtete er in Richtung der Straße "Im großen Ahl". Nach ersten Erkenntnissen soll der Einbrecher etwa 1,90 Meter groß, zwischen 20 und 30 Jahren alt und schlank gewesen sein. Bekleidet war der dunkelhaarige Mann mit einem dunklen Oberteil, einer kurzen blauen Hose und schwarzen Schuhen. Er war in Begleitung eines kniehohen Hundes mit braunem Fell. Wer Hinweise zu dem Einbrecher geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kripo zu melden.

3. Rennradler bei Unfall schwer verletzt - Dietzenbach

(av) Bei einem Unfall auf der Offenthaler Straße wurde am Freitagabend ein Rennradfahrer schwer verletzt. Gegen 22.30 Uhr befuhr der 23-jährige Radfahrer die Offenthaler Straße vom Waldschwimmbad kommend in Richtung Dietzenbach. Eine 50-jährige Polo-Lenkerin fuhr in die entgegengesetzte Richtung und wollte offenbar nach links in die Berliner Straße abbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es an der Einmündung zum Zusammenstoß zwischen Auto und Radfahrer, bei dem der Radler schwer verletzt wurde. Er kam in ein Krankenhaus. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

4. Mann küsste Frau unvermittelt und gegen ihren Willen - Rödermark

(aa) Die Polizei fahndet nach einem etwa 1,75 Meter großen Mann mit abstehenden Ohren und dunklem Teint, der am Sonntagvormittag im Oberwiesenweg eine Fußgängerin sexuell belästigt hatte. Kurz nach 10 Uhr war die Frau mit ihrem Hund im Feld in Höhe der Bundesstraße 459 unterwegs, als der Täter mit dem Fahrrad von hinten herankam. Unvermittelt küsste er die Frau im Hals- und Schulterbereich ab. Als diese den Unbekannten anschrie und der Hund bellte, flüchtete der Mann. Er hatte sehr kurze dunkle Haare und war mit einem weißen T-Shirt bekleidet. Andere Passanten könnten etwas gehört oder gesehen haben. Die Kriminalpolizei bittet daher um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

5. Heckscheibe eingeschlagen - Langen

(av) Mit eingeschlagener Heckscheibe fand eine Frau am Sonntagabend ihr Auto vor, das sie zuvor am Freibad abgestellt hatte. Zwischen 17 und 22.15 Uhr war der rote Golf auf dem Parkplatz in der Teichsstraße abgestellt; in dieser Zeit schlugen Unbekannte die Scheibe ein. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Langen unter der Rufnummer 06103 9030-0 entgegen.

6. Wer sah den Unfall? - Dreieich/Dreieichenhain

(av) Mit einem Sachschaden von 1.500 Euro fand eine Frau ihr Auto am Samstag vor, nachdem sie es für zehn Minuten auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Gleisstraße abgestellt hatte. Zwischen 7.40 und 7.50 Uhr beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Stoßfänger des grauen Hyundai H-1 und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 auf der Wache in Langen zu melden.

7. Wer hat was gehört oder gesehen? - Egelsbach

(aa) Anwohner oder Passanten der Ringelnatzstraße könnten am Sonntag Scheibenklirren gehört haben, als Einbrecher zwischen 17 und 18.45 Uhr in eine Erdgeschosswohnung eindrangen. Die Täter hatten zunächst versucht, die Terrassentür aufzuhebeln und dann die Scheibe eingeschlagen. Anschließend durchwühlten die Diebe die Schränke und Schubladen; nach erstem Überblick fehlen drei Uhren. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

8. Wer sah den Unfall? - Mühlheim

(av) Mit einem Sachschaden von 1.000 Euro fand eine Frau ihr Auto am Samstag vor, nachdem sie es auf dem Parkplatz eines Discounters in der Offenbacher Straße abgestellt hatte. Zwischen 11.20 und 11.45 Uhr beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken die vordere Seite und den linken vorderen Kotflügel des schwarzen VW Polo und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06108 6000 - 0 auf der Wache in Mühlheim zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Motorradfahrer bei Unfall verletzt, Verursacher flüchtete - Hanau

(av) Bei einem Auffahrunfall wurde am Freitagnachmittag auf der Auheimer Straße ein Motorradfahrer verletzt; der Verursacher flüchtete. Um kurz vor 15 Uhr befuhr ein 54-Jähriger mit seinem Honda-Motorrad die Auheimer Straße vom Hafen kommend in Richtung Großauheim. An der rot zeigenden Ampel an der Kreuzung Auheimer Straße/In den Tannen hielt er an. Als die Ampel auf "grün" umsprang, konnte er nicht sofort losfahren, weil er Probleme beim Einlegen des Ganges hatte. Die hinter ihm an der Ampel stehende Autofahrerin bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr dem Kradfahrer hinten auf. Dieser geriet daraufhin ins Schlingern und verletzte sich am Knöchel. Die Autofahrerin fuhr jedoch weiter, ohne sich um den Motorradfahrer zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet und Hinweise auf die Unfallverursacherin geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer der Unfallfluchtermittler (06183 91155-0) zu melden.

2. Auto überschlug sich bei Unfall - Freigericht/Somborn

(av) Bei einem Unfall überschlug sich am Freitagabend an der Einmündung Theodor-Heuss-Straße/Konrad-Adenauer-Ring ein Fahrzeug; beide Insassen wurden dabei leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 37-Jährige gegen 20.20 Uhr mit ihrem Toyota Aygo den Theodor-Heuss-Straße in Richtung Altenmittlau. Mit im Fahrzeug war ein 14-Jähriger. Aus der Einmündung zur Konrad-Adanauer-Ring sei plötzlich ein VW Sharan gekommen, der offenbar entgegen der Einbahnstraßenregelung gefahren war. Es kam zum Zusammenstoß, durch den der Aygo ins Schleudern geriet und schließlich auf dem Dach liegen blieb. Beide Insassen wurden leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen 6.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich auf der Polizeistation Gelnhausen (06051 827-0) zu melden.

3. Gelegenheit offenbar genutzt - Nidderau

(aa) Polizeibeamte nahmen am Sonntagmorgen einen 28-Jährigen vorläufig fest, der sich nun unter anderem wegen Verdachts des Diebstahls aus Wohnhaus verantworten muss. Kurz nach 7 Uhr soll sich der Verdächtige in der Bürgerstraße durch eine geöffnete Terrassentür in ein Wohnhaus geschlichen haben. Aus einem Sekretär hätte er dann Postkarten und Aufkleber eingesteckt und sei anschließend geflüchtet. Im Rahmen der Fahndung wollten Polizisten den Beschuldigten in der Wilhelm-Leuschner-Straße kontrollieren. Daraufhin wäre er über ein Grundstück und in eine Garage gerannt, in dessen Verlauf er das elektrisch betriebene Garagentor beschädigt haben soll. Der 28-Jährige wurde schließlich geschnappt und musste mit zur Wache. Der mutmaßliche Täter blieb nach den polizeilichen Maßnahmen noch Stunden zwecks Ausnüchterung in Gewahrsam. Die Ermittlungen dauern an.

4. Einbruch - Autoklau - Unfallflucht - Gelnhausen

(aa) Polizeibeamte fanden am Sonntagmorgen, kurz vor 4 Uhr, an der Kreisstraße 904 zwischen Meerholz und Lieblos einen nach einem Unfall zurückgelassenen Toyota auf und entdeckten kurz danach einen Einbruch in der Heylstraße. Nach ersten Erkenntnissen waren zwischen Samstag und Sonntagfrüh Einbrecher in ein Einfamilienhaus eingedrungen, nachdem sie die Haustür aufgebrochen hatten. Die Diebe durchsuchten alle Räume, fanden den Autoschlüssel und nahmen den Toyota mit. Der bislang unbekannte Fahrer des grauen Avensis kam dann auf der K 904 in einer Kurve von der Straße ab und prallte gegen die Leitplanke. Fahrer und eventuelle Insassen flüchteten und ließen das Auto mit einem Schaden von etwa 8.000 Euro zurück. Zeugen, die Hinweise zum Einbruch oder der Unfallflucht geben können, melden sich bitte bei der Polizei unter der Rufnummer 06051 827-0.

Offenbach, 06.08.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell