PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Minden-Lübbecke mehr verpassen.

06.05.2021 – 12:22

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: 100 Verkehrsteilnehmer am länderübergreifenden Kontrolltag überprüft

POL-MI: 100 Verkehrsteilnehmer am länderübergreifenden Kontrolltag überprüft
  • Bild-Infos
  • Download

Kreis Minden-Lübbecke (ots)

Genau 100 Verkehrsteilnehmer haben die Verkehrsspezialisten anlässlich des länderübergreifenden Kontrolltages zum Thema "sicher.mobil.leben - Radfahrende im Blick" im Kreisgebiet am gestrigen Mittwoch kontrolliert. Darunter befanden sich bei wechselhaftem und windigem Wetter auch 77 Radler.

Im Einzelnen ergaben sich 65 Verkehrsverstöße bei den überprüften Personen - derer 48 bei Radfahrern. Mit 44 Mal bestand der von den Einsatzkräften beanstandete Großteil der Radler-Verstöße in der falschen Nutzung von Rad- oder Gehwegen. Drei Personen wurden durch die Nutzung mobiler Geräte abgelenkt. So erhoben die hiesigen Beamten insgesamt an den Kontrollstellen in Minden, Porta Westfalica, Lübbecke, Hüllhorst, Espelkamp und Bad Oeynhausen 49 Verwarngelder. Hinzu kamen vier Straf- sowie neun Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Gegen 13.20 Uhr bemerkte eine Fahrradstreife auf der Bahnhofstraße in Bad Oeynhausen eine 70-jährige Autofahrerin aus Löhne, die ihren Opel offenbar aus einer Parklücke steuerte, ohne den Blinker zu betätigen. Auch ein Schulterblick konnte nicht festgestellt werden. Zeitgleich befuhr ein 29 Jahre alter Mann aus Bad Oeynhausen die Straße in gleicher Fahrtrichtung und musste abrupt auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Nach einem Gespräch mit den Beamten, musste die Frau ein Verwarngeld entrichten.

Allein im Kreis Minden-Lübbecke wurden im vergangenen Jahr 393 Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Rad- oder Pedelecfahrern dokumentiert. 63 Menschen verletzten sich schwer, 228 leicht. Zwei Menschen starben. Damit ist es den Ordnungshütern ein wichtiges Anliegen, die Sinne aller Verkehrsteilnehmer und die gegenseitige Umsicht und Rücksicht dementsprechend zu schärfen.

Die Pressemeldung zur Zwischenbilanz findet sich unter: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4907731

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de


Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Kreis Minden-Lübbecke
Weitere Storys aus Kreis Minden-Lübbecke