Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke

08.08.2019 – 11:27

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Polizei bittet BMW-Fahrer um Kontaktaufnahme

Bad Oeynhausen (ots)

Bei dem verkehrsbedingten Bremsmanöver eines gelben Linienbusses sind am Dienstagnachmittag in der Innenstadt mindestens zwei Fahrgäste verletzt worden. Ein am Unfall beteiligter BMW-Fahrer wird gebeten sich zu melden.

Als der Omnibus gegen 16.50 Uhr die Eidinghausener Straße in Richtung Innenstadt befuhr, musste er an der Kreuzung zur Werster Straße wegen Rotlichts anhalten. Als der Busfahrer wieder anfuhr und den Kreuzungsbereich geradeaus passiert hatte, beabsichtigte in entgegengesetzter Fahrtrichtung ein dunkler BMW auf die Linksabbiegespur zu gelangen. Beim Überholen des Rückstaus der Geradeausspur in Richtung Eidinghausen, geriet der BMW nach ersten Ermittlungserkenntnissen auf die Fahrspur des Busses. Aus diesem Grund bremste der Busfahrer zur Verhinderung einer Kollision unvermittelt ab. Dabei stürzten einige stehende Passagiere zu Boden.

Der Fahrer des dunklen BMWs fuhr anschließend weiter ohne den Unfall offenbar bemerkt zu haben. Darum wird er genauso wie der Fahrer eines roten Mercedes Sprinters und andere Zeugen des Vorfalls gebeten, sich zur Klärung des Sachverhalts mit den Beamten des Verkehrskommissariats Bad Oeynhausen unter Telefon (05731) 2300 in Verbindung zu setzen. Da vor der Unfallaufnahme einige Fahrgäste den Linienbus bereits verlassen hatten, sich aber gegebenenfalls bei der Bremsung verletzten, werden auch diese gebeten unter der Rufnummer Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de


Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell