Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

22.02.2019 – 15:32

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0139 --Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall auf Getränkemarkt--

POL-HB: Nr.: 0139 --Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall auf Getränkemarkt--
  • Bild-Infos
  • Download

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Vegesack, Hermann-Fortmann-Straße
Zeit: 	01.02.19, 19.45 Uhr 

Nach einem Raub auf einen Getränkemarkt am 01.02.2019 (siehe PM Nr. 0082) fahnden Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt mit Fotos nach den Tatverdächtigen.

Die zwei maskierten Männer betraten kurz vor Ladenschluss gegen 19.45 Uhr das Geschäft in der Hermann-Fortmann-Straße. Sie gingen zielgerichtet zur Kasse, wo einer von ihnen die 22-jährige Angestellte mit einer Machete bedrohte und sie aufforderte, die Kassenlade zu öffnen. Der Unbekannte entnahm einige Geldscheine, während der zweite mit einer Art Taschenmesser einen weiteren Mitarbeiter bedrohte. Anschließend flüchtete das Duo auf der Hermann-Fortmann-Straße in Richtung Haven Höövt.

Der Tatverdächtige mit der Machete in der Hand war etwa 180 Zentimeter groß und kräftig gebaut. Bei der Tat trug er eine schwarze Skimaske, schwarze Lederhandschuhe, eine dunkle Jacke, eine dunkelblaue Jeans mit Löchern sowie schwarze Sportschuhe. Der zweite war etwa 190 Zentimeter groß und hatte vermutlich einen Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer dunkelgrünen Wellensteynjacke, einer hellblauen Jeans mit Löchern und schwarzen Sportschuhen. Zur Maskierung nutzte er ebenfalls eine schwarze Skimaske.

Wer Hinweise zu der Identität oder dem Aufenthaltsort der Männer geben kann, wird gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Weitere Fotos unter: https://www.polizei.bremen.de/detail.php?gsid=bremen09.c.22608.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen