Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

19.12.2018 – 09:20

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0793 --SV Werder Bremen gegen Hoffenheim--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen, Weserstadion
Zeit: 	19.12.18, 20:30 Uhr 

Am heutigen Mittwochabend findet im Weserstadion das Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und TSG 1899 Hoffenheim statt. Das Stadion wird mit etwa 40.000 Besuchern gut besucht sein.

Während der An- und Abreise ist rund um das Weserstadion mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen und den damit einhergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen und Verzögerungen zu rechnen. Die Polizei Bremen empfiehlt allen Zuschauern das Auto stehen zu lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen bzw. mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Stadion zu gelangen.

Die am Weserstadion zur Verfügung stehenden Parkplätze stehen nur für Berechtigte mit entsprechendem Parkausweis zur Verfügung. Fußballfans, die auf die Anreise mit dem Pkw angewiesen sind, wird nachdrücklich geraten, den Park+Ride-Verkehr, der vom Hemelinger Hafendamm aus zum Stadion geführt wird, in Anspruch zu nehmen. Darüber hinaus wird auch das beliebte 'Park+Ship' vom Stadtwerder zum Weserstadion angeboten. Auf dem Stadtwerder stehen kostenlose Parkplätze für Zuschauer des Fußballspiels zur Verfügung. Die Sielwall-Fähre bringt die Besucher zügig über die Weser. Die Polizei empfiehlt allen Autofahrern dringend, keine Wertsachen in den Autos zurück zu lassen.

Auch bei diesem Bundesligaspiel gilt das bekannte Verkehrskonzept: Der Osterdeich wird für den Individualverkehr zwischen Sielwall und Stader Straße circa zweieinhalb Stunden vor und etwa eine Stunde nach Spielende gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell