Polizei Hagen

POL-HA: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Hagen - Schussabgabe auf der Saarlandstraße

Hagen (ots) - Am Samstag, 13.10.2018, führte ein Vorfall auf der Saarlandstraße zu einem Großeinsatz der Hagener Polizei. Nach bisherigen Ermittlungen wurden dort gegen 18:40 Uhr Schüsse auf einen fahrenden PKW abgegeben. Von wo diese abgefeuert wurden, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die zwei Personen (28, 33) in dem BMW, die den Vorfall erst gegen 19:20 Uhr auf einer Polizeiwache anzeigten, wurden nicht verletzt. Der Bereich um die Saarlandstraße wurde kurzzeitig gesperrt und noch am Abend mit Spürhunden abgesucht.

Aufgrund erster Hinweise ließ die sofort eingerichtete Mordkommission der Hagener Polizei zwei Männer (31, 34) durch ein Spezialeinsatzkommando festnehmen und mehrere Objekte im Großraum Hagen durchsuchen.

Die Hagener Staatsanwaltschaft ermittelt nun mit der Kriminalpolizei die Hintergründe des versuchten Tötungsdelikts. Zeugen des Vorfalles werden dringend gesucht. Hinweise nimmt die Polizei unter 02331 986 2066 entgegen.

Von weiteren Presseanfragen bitten wir zum jetzigen Zeitpunkt abzusehen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Sebastian Hirschberg
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: