Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Räuber nach bewaffnetem Überfall auf Kiosk in Untersuchungshaft

Mönchengladbach (ots) - Ein Unbekannter überfiel am Dienstagabend gegen 20:00 Uhr einen Kiosk auf dem Hehnerholt Ecke An der Holter Heide.

Als die Eingangstüre klingelte und die Betreiberin des Kiosk daraufhin den Verkaufsraum betrat, sah sie sich einem Maskierten gegenüber, der sie mit einer Pistole bedrohte und aufforderte, die Kasse zu öffnen.

Als dann noch der Kioskbetreiber hinzukam, wurde auch er bedroht und mehrmals zum Öffnen der Kasse aufgefordert. Als er nicht reagierte, vielmehr auf den Räuber zuging, flüchtete dieser aus dem Kiosk und auf die Straße.

Beim Verlassen des Kiosks wurde der maskierte Räuber zufällig von einem Pkw-Fahrer gesehen und anschließend von ihm verfolgt.

Die Flucht ging durch Holt, wobei der Pkw-Fahrer den Räuber mehrmals kurz aus den Augen verlor.

Während der Verfolgung versuchten zudem zwei unbekannte, dunkelhäutige Frauen, den Räuber festzuhalten. Es kam zu einem Gerangel, bei dem sich der Räuber aber losreißen und seine Flucht fortsetzen konnte.

Schließlich wurde der Räuber von dem ihn verfolgenden Pkw-Fahrer an einem Discounter in Holt stehend wiedererkannt. Dort wurde der Mann anschließend durch zwischenzeitlich alarmierte Polizeikräfte festgenommen.

Es handelt sich um einen 22-jährigen, in Mönchengladbach wohnhaften Mann, der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist. Der 22-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt, der für ihn die Untersuchungshaft anordnete.

Trotz intensiver Suche hat die Polizei die bei dem Raub benutzte Tatwaffe, eine kleine schwarze Pistole und ein blaues Halstuch, mit dem sich der Räuber maskiert hatte, bisher nicht auffinden können.

Auch die beiden dunkelhäutigen Frauen, die den Räuber festhalten wollten, sind bisher namentlich nicht bekannt und werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Sachdienliche Hinweise, die mit dem Sachverhalt in Verbindung stehen könnten, bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.(jl)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: