Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Vermutlich Giftköder ausgelegt

Bocholt (ots) - Am Sonntagmorgen war ein Bocholter mit seinem Hund auf einem kleinen Verbindungsweg zwischen dem Nevelkamp und der Bocholter Aa unterwegs. Der Hund erschnüffelte einen ausgelegten Fleischköder und schnappte danach. Der Hundehalter bemerkte dies rechtzeitig und konnte verhindern, dass der Hund den Köder herunterschluckt. Eine sicherheitshalber durchgeführte Untersuchung beim Tierarzt ergab, dass sich der Hund nicht vergiftet hatte. Bei dem Köder handelt es sich um Mett, welches offensichtlich mit Gift (vermutlich Rattengift oder Schneckenkorn) versetzt wurde.

Die Kripo Bocholt ermittelt und bittet um Zeugenhinweise an die Tel. Nr. 02871-299-0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: