Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg - Ergebnisse mehrerer Kontrollen im Kreisgebiet

    Kreis Pinneberg (ots) - Beamte des Polizei-Bezirksreviers haben in der vergangenen Woche, Montag, Dienstag und Freitag, im Bereich Elmshorn, Bönningstedt, Prisdorf und Schenefeld mehrere Kontrollen durchgeführt.

Hauptaugenmerk der Beamten lag auf der Beachtung des Rotlichts, das Anschnallverhalten sowie das Telefonieren während der Autofahrt.

In den Zeiten zwischen 7 und 9, sowie zwischen 16 und 18 Uhr, wurden zahlreiche Fahrzeugführer überprüft. Dabei wurden 16 Rotlichtverstöße festgestellt, von denen ein Fahrzeugführer mit einem Monat Fahrverbot rechnen muss. 54 Insassen waren nicht angeschnallt, wovon die Beamten ein Bußgeld ausstellen mussten, weil die Eltern ihr Kind nicht ausreichend gesichert hatten. 11 Autofahrer telefonierten während der Autofahrt und haben jetzt ebenfalls mit einem Verwarngeld zu rechnen. Ein Jugendlicher hatte sein Mofa "frisiert" und muss jetzt mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: