Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt, Ulzburger Straße / 21-jähriger Autofahrer flüchtet vor Verkehrskontrolle

Bad Segeberg (ots) - Heute Nacht flüchtete in Norderstedt ein 21-jähriger Autofahrer vor einer Verkehrskontrolle. Zwei Polizeibeamte der Polizeistation Henstedt-Ulzburg führten in der Nacht eine kleine Standkontrolle auf der Ulzburger Straße, Höhe Einmündung Kieferweg, durch. Hierfür wurde der in Richtung Süden laufende Verkehr angehalten. Gegen 01.15 Uhr sollte der Fahrer eines Kias angehalten werden. Dieser verlangsamte auch zunächst, beschleunigte dann aber trotz des roten Anhaltesignals stark und flüchtete in Richtung Süden. Die Polizeibeamten nahmen mit ihrem Streifenwagen die Verfolgung auf. Der Kia fuhr auf der Flucht mit deutlich mehr als 100 km/h. An der Einmündung Ulzburger Straße/Quickborner Straße wurde durch die Polizeibeamten zudem ein Rotlichtverstoß festgestellt. Letztendlich bog der Kia auf einen Parkplatz in der Ulzburger Straße ab und hielt dort an. Da die Polizeibeamten dies bemerkt hatten, fuhren sie ebenfalls auf den Parkplatz und führten dort schließlich die Kontrolle durch. Der 21-jährige Fahrer aus Hamburg hatte, wie sich herausstellte, keine Fahrerlaubnis. Eine Überprüfung ergab außerdem, dass er bereits Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz begangen hatte. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeuges und des Beschuldigten konnten allerdings keine Drogen gefunden werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer während der Flucht Betäubungsmittel aus dem fahrenden Pkw geworfen hatte, wurde die komplette Fahrstrecke ebenfalls abgesucht. Dies führte aber nicht zum Auffinden von Betäubungsmitteln. Im Fahrzeug wurde allerdings ein Messer gefunden, das eine feststehende Klinge von 13 cm hat. Dieses wurde eingezogen. Der 21-Jährige muss sich jetzt einem Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis stellen. Dazu kommen Ordnungswidrigkeiten wegen des Rotlichtverstoßes, der Geschwindigkeitsüberschreitung, der Missachtung von Zeichen und Weisungen eines Polizeibeamten und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Polizei bittet darum, dass sich Verkehrsteilnehmer, die durch den Flüchtigen beeinträchtigt wurden, bei der Polizei Norderstedt melden.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: