Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: In der Ampelschlange rückwärts gegen anderes Fahrzeug gerollt - Geschädigter stellt alkoholisierten Verursacher nach Unfallflucht

Pinneberg: (ots) - Ein Unfallgeschädigter hat am Samstagabend den vom Unfallort geflüchteten Autofahrer nach kurzer Verfolgung gestellt. Wie sich herausstellte, war der Verfolgte alkoholisiert.

Der 19-Jährige wartete in seinem seinem Opel gegen 22 Uhr an einer Einmündung zum Thesdorfer Weg an einer roten Ampel. Der vor ihm wartende Fahrer eines VW Golfs rollte rückwärts und merkte es offenbar nicht. Es half kein Hupen und kein Aufblenden. Deutlich merkbar kam es zum Anstoß. Doch der Verursacher ergriff die Flucht. Der 19-Jährige nahm die Verfolgung auf und sprach den Flüchtigen an, als die Gelegenheit kam. Im Gespräch kam ihm dessen Alkoholfahne entgegen. Er rief die Polizei hinzu.

Die Beamten stellten bei dem Golffahrer, einem 45-jährigen Pinneberger, einen Atemalkoholwert von 1,27 Promille fest. Sie leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ein und beschlagnahmten seinen Führerschein.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: