Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bornhöved, BAB 21 / 35-jährige bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Kreis Bad Segeberg, Bornhöved (ots) - Am Montagnachmittag, den 25. Februar 2013, kam es auf der BAB 21 bei Bornhöved zu einem Verkehrsunfall bei dem eine 35-jährige lebensgefährlich verletzt wurde.

Die 35-jährige aus Postfeld befuhr mit ihrem Pkw Renault Scenic die rechte Fahrspur der BAB 21 in Fahrtrichtung Norden. Um 13.52 Uhr kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf die dort beginnende abgesenkte Außenschutzplanke, wodurch der Pkw abhob. Der Wagen prallte gegen ein Verkehrsschild, durchschlug dieses und kam in der dahinter befindlichen Lärmschutzwand zum Stehen. Die 35-jährige wurde bei dem Unfall zunächst eingeklemmt. Im weiteren Verlauf der Rettungsarbeiten musste sie reanimiert werden. Schließlich wurde sie mit lebensgefährlichen, multiplen Verletzungen in die Uni-Klinik Kiel gebracht.

Die BAB 21 wurde während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für 1,5 Stunden voll, anschließend für eine weitere halbe Stunde halbseitig gesperrt.

Der Gesamtschaden liegt bei rund 20.000 Euro.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: