Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bönningstedt: Warnung vor Taschendieben! 88jähriger setzt sich erfolgreich zur Wehr!

Bönningstedt (ots) - Am gestrigen Dienstag, gegen 14:00 Uhr, wollte ein 88jähriger Rentner in einem Lebensmittelmarkt in der Kieler Straße in Bönningstedt einkaufen. Als er sich in Höhe der Einkaufswagen-Garage befand, um einen Einkaufswagen zu entnehmen, sprach ihn ein junger Mann an und fragte, ob er eine 2-Euro-Münze in 1-Euro-Münzen wechseln könne. Der Rentner verneinte dies, aber der junge Mann lies sich nicht abweisen. Schließlich zeigte der Rentner dem jungen Mann sein Kleingeldfach des Portmonees, um ihm glaubhaft zu machen, dass er kein Kleingeld darin habe. Danach zeigte sich der junge Mann zufrieden, hielt sich aber weiterhin in seiner Nähe auf. Der 88jährige Griff nun in die Tasche in die er sein Portmonee gesteckt hatte und musste feststellen, dass es nicht mehr dort war. Er hatte kaum eine junge Frau bemerkt, die sich ihm von hinten genähert hatte. Als der Rentner den Verlust seines Portmonees bemerkte, drehte er sich sofort nach der jungen Frau und dem jungen Mann um und fragte mit lauter Stimme nach dem Verbleib seiner Geldbörse. Die junge Frau händigte ihm daraufhin sofort sein Portmonee wieder aus. Der junge Mann hielt bereits ein Bündel Geldscheine aus seinem Portmonee in der Hand - ca. 500,- EUR ! Der rüstige Rentner rammte nun den jungen Mann mit einem Einkaufswagen und forderte energisch sein Geld zurück. Offensichtlich beeindruckt von so viel Gegenwehr händigte der junge Mann ihm sein Geld wieder aus und entfernte sich sofort zu einem hellen PKW, stieg ein und fuhr davon. Während der 88jährige vergeblich Hilfe bei anderen auf dem Parkplatz befindlichen Marktbesuchern erbat, verschwand schließlich auch die junge Frau aus seinen Augen. Da der Rentner niemanden fand, der bereit war die Polizei zu rufen, begab sich der 88jährige selbst zur Wache und zeigte den Vorfall an. Möglicherweise hat der junge Mann auch andere Marktbesucher auf diese Weise angesprochen. Er soll um die 25 Jahre alt sein, hatte schwarze Haare, sprach gut deutsch und soll vom Typ her aus der Schwarzmeerregion stammen. Die junge Frau war gleichaltrig und hatte schwarze Haare, die möglicherweise zu einem Zopf gebunden waren. Die Polizei registriert zunehmend ähnliche Diebstahlsmaschen zum Nachteil älterer Mitbürger. Ziel aller Maschen ist immer, Zugriff zum Portmonee der Opfer zu erlangen. Das Anbetteln um Kleingeld oder wie hier die Bitte Geld zu wechseln, sind typische Verhaltensmuster. Jegliche Fragen dieser Art sollten energisch angewiesen wiesen. Höchste Aufmerksamkeit sollte herrschen, wenn Fremde "unangenehm" nahe kommen. Hinweise bitte an die Polizei in Bönningstedt, Tel.: 040-55601090

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Bernd Tegebauer
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Bernd.Tegebauer@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: