Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Zusammengeschlagen und ausgeraubt - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Pinneberg: (ots) - In der Nacht zu Sonntag ist es gegen 3.15 Uhr in der Stettiner Straße zu einem Straßenraub gekommen. Zwei bislang Unbekannte haben einen 49-Jährigen zusammengeschlagen und ihm ein Handy geraubt.

Der 49-Jährige war zu Fuß unterwegs. In der Stettiner Straße schlugen zwei Männer ihm von hinten mit einem harten Gegenstand auf den Kopf. Bei dem Schlagwerkzeug handelt es sich möglicherweise um eine Stange. Die Täter raubten dem am Boden liegenden Opfer das Handy. Als der Verletzte um Hilfe rief, rannten die Schläger in Richtung Kirchhofsweg davon. Hinter der dortigen Lutherkirche entkamen sie in der Dunkelheit. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den Flüchtigen ein, diese blieb ohne Erfolg.

Der Verletzte kam mit einem Rettungswagen in ein Klinikum, in dem seine Kopfwunde versorgt wurde.

Die Polizei sucht zwei Männer mit dunklen Haaren, rasiert und ohne Brille. Beide sollen etwa 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und schlank sein. Ein Täter trug zur Tatzeit einen hellgrauen Kapuzenpullover. Hinweise zu den Flüchtigen nimmt die Kriminalpolizei in Pinneberg unter der Tel. 04101-202-0 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: