Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Vater und Sohn angefahren - Autofahrerin fuhr bei ROT

Elmshorn: (ots) - Eine 42-jährige Autofahrerin aus Klein-Offenseth-Sparrieshoop hat am späten Montagnachmittag zwei Fußgänger, Vater und Sohn, angefahren. Sie war offenbar über eine rote Ampel gefahren.

Ein 38-Jähriger Elmshorner war um kurz nach 16 Uhr mit seinem 13-jährigen Jungen zusammen über die Fußgängerbedarfsampel in der Schulstraße gegangen. Die beiden gingen von der Rathausseite in Richtung Bismarckallee. Beim Überqueren der Straße wurden sie von dem Auto frontal erfasst. Die Fahrerin, die in Richtung Feldstraße fuhr, hatte die rote Ampel offenbar nicht wahrgenommen. Sie stand anschließend unter Schock. Es wird nun geprüft, wie es dazu kommen konnte. Es gibt Hinweise darauf, dass möglicherweise ein Handy im Spiel war.

Die beiden Fußgänger kamen schwer verletzt in Krankenhäuser. Der Schüler wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Hamburg geflogen. Er hatte schwere Verletzungen im Gesicht erlitten. Lebensgefahr konnte ausgeschlossen werden. Der 38-Jährige kam ins Klinikum Elmshorn, wo eine schwere Schulterverletzung behandelt wird.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: