Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Bad Segeberg mehr verpassen.

18.11.2010 – 11:45

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Junge Randalierer ermittelt

Kaltenkirchen (ots)

Der Polizei Kaltenkirchen ist es gelungen, in den letzten Tagen drei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren aus Kaltenkirchen und Ellerau als Randalierer zu ermitteln.

Das Trio war am vergangenen Wochenende durch den Flottkamp gezogen und hatte mehrere Sachbeschädigungen begangen.

Vor einem Supermarkt machten sich die drei an einem mit einem Kettenschloss gesicherten Fahrrad zu schaffen. Als es ihnen nicht gelang, dass Schloss zu knacken, schmiss man eine Holzpalette (Europalette) auf das Rad. Dieses fiel durch die Aufprallwucht um. Aber es genügte den Randalierern noch nicht - mit den Füßen trampelte man noch mehrfach auf dem Rad herum. Dann ließ man es beschädigt zurück.

An der Kreuzung mit der v.-Bodelschwingk-Straße rissen die jungen Männer die Sonnenblenden von der dortigen Ampelanlage ab und spielten mit den Plastikteilen Fußball. Der Versuch, eine Straßenlaterne auszutreten, misslang.

Der Zerstörungstrieb war immer noch nicht befriedigt. So nahm man sich einen Metallmülleimer und schleuderte diesen gegen die Scheibe eines Buswartehäuschens. Die Scheibe konnte der Aufprallwucht nicht stand halten und zersprang.

Auch ein größeres Baustellenschild wurde in Mitleidenschaft gezogen. Man zog es aus dem Boden und schleuderte es auf die Fahrbahn.

Am Kreisverkehr Flottkamp/Süderstraße rüttelte man so lange an einem vor dem Gymnsasium aufgestellten Bauzaun, bis dieser auf den Gehweg umfiel und so seine Schutzwirkung verlor.

Hier war der Spuk dann zuenden. Die alarmierte Polizei konnte noch vor Ort zwei der drei Randalierer vorläufig festnehmen und den dritten zunächst Flüchtigen späterhin ermitteln.

Neben den Folgen des eingeleiteten Strafverfahrens kommen auch die Schadensersatzforderungen auf die Heranwachsenen zu.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell