Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

21.01.2010 – 13:25

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg - unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis, mit 100 km/h in Tempo-30-Zone gegen Baum geprallt

    Pinneberg (ots)

Gestern, gegen 22.15 Uhr, befuhr ein Streifenwagen im Rahmen der Streife die Straße "Horn" in Pinneberg. Hier fiel den Beamten ein VW Touran auf, welcher offensichtlich so geführt wurde, dass er beim Abbiegevorgang auf der vereisten Fahrbahn zum "Driften" kam. Die Beamten beschlossen, den PKW-Fahrer zu kontrollieren. Das Anhaltezeichen "STOPP-POLIZEI" ignorierte der VW-Fahrer. Er setzte seine Fahrt in die Pestalozzistraße fort. Das Anhaltesignal wurde durch stetes Blaulicht ergänzt. Der VW-Fahrer beschleunigte daraufhin plötzlich den PKW auf ca. 90 km/h. In dieser Straße beträgt die Höchstgeschwindigkeit 30 km/h. Die Beamten schalteten nun zudem noch das Signalhorn ein, auch um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen. Der VW-Fahrer bog im weiteren Verlauf jetzt mit ca. 100 km/h in den Hollandweg ein. Auch hier gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km/h. Im Einmündungsbereich Hollandweg/Datumer Chaussee, wurde der VW nach rechts in die Datumer Chaussee gelenkt, ohne Beachtung des vorfahrtsberechtigten Verkehrs. Hier kam der VW-Fahrer aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit und der winterglatten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dass hierbei keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet worden waren, dürfte unter anderem auch darauf zurückzuführen sein, dass sich zu diesem Zeitpunkt keine anderen Fahrzeuge auf der Strecke befanden. Der VW-Fahrer, ein 25 Jahre alter Mann aus Pinneberg, verließ nach dem Unfall das Fahrzeug und lief in Richtung Theodor-Heuss-Schule. Die Rufe "Halt! Polizei!" ignorierte er. Er konnte jedoch ein paar Meter weiter von den Beamten eingeholt werden und fixiert werden. Es konnte bei dem 25jährigen eine deutliche Alkoholfahne festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,20 Promille. Der zwischenzeitlich eingetroffene Rettungswagen übernahm die weitere Behandlung des Mannes und verbrachte ihn in das Regioklinikum Pinneberg, wo ihm auch Blutproben entnommen wurden. Es bestand der Verdacht auf eine schwerere Kopfverletzung. Weitere Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 25jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der VW-Touran wies einen erheblichen Frontschaden auf. Er wurde durch das Abschleppunternehmen "Topp + Mehlstäuber" abgeschleppt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Rüder
Telefon: 04101-202 220
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell