Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Polizei warnt noch einmal eindringlich vor Wechselgeldbetrügern

    Bad Segeberg (ots) - Obwohl entsprechende Meldungen bereits mehrfach in der Presse erschienen und die Polizei immer wieder auf derartige Fälle hinweist, werden lebensältere Besucher oder Einwohner Bad Segebergs immer noch Opfer eines dreisten Trickdiebes.

Der bisher unbekannte Mann nutzt die Hilfsbereitschaft der Menschen aus, indem er sie in der Innenstadt anspricht und darum bittet, ihm zum Telefonieren ein 2 Euro-Stück zu wechseln. Öffnen die arglosen Menschen dann ihre Geldbörsen um nach dem entsprechenden Kleingeld zu suchen, so greift der Täter "hilfreich" ein und sucht selbst mit. Oft bedankt er sich sogar nach einer erfolgreichen "Wechselaktion" und entfernt sich vom Tatort. Erst viel später stellen die Opfer dann fest, dass neben dem Wechselgeld unbemerkt auch einige Geldscheine entnommen wurden.

Auf diese Art erlangte der Unbekannte am vergangenen Mittwoch, gegen 10.35 Uhr, mehrere hundert Euro Bargeld, als er in der Oldesloer Straße, Kalkbergpassage, eine 76-jährige Segebergerin ansprach und um Wechselgeld zum Telefonieren bat.

Von dem Trickdieb liegt inzwischen eine recht gute Beschreibung vor:

Es soll sich um einen Süd- oder Südosteuropäer handeln, der ein gut verständliches Deutsch mit leichtem Akzent spricht. Er soll eine kräftige Figur haben, gepflegt wirken und gut gekleidet sein. Offenbar bevorzugt er dunkle Kleidung. Möglicherweise verändert er sein Aussehen zeitweise mit einer Brille oder einer Mütze. Der Mann soll ca. 175 bis 180 cm groß sein und kurze dunkle Haare haben. Sein Alter wird auf 35 bis 50 Jahre geschätzt.

Entsprechende Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bislang ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei bittet darum, sich entsprechend vorsichtig zu verhalten, sobald man von einem Unbekannten angesprochen wird. Hinweise zu der Person nimmt die Kripo Bad Segeberg unter der Telefonnummer 05441-8840 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: