Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

03.12.2007 – 16:25

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Groß Niendorf/ Leezen - Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

    Groß Niendorf (ots)

Bei einem Verkehrsunfall am späten Sonntagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, auf der B 432, im Bereich Groß Niendorf, sind drei Personen zum Teil schwer verletzt worden.

Ein 57-jähriger Autofahrer aus dem Bereich Itzstedt befuhr mit seinem PKW Mercedes die Bundesstraße 432 in Richtung Bad Segeberg. Im Bereich Groß Niendorf überholte er mit seinem Fahrzeug einen vor ihm fahrenden PKW Opel. Als er wieder einscherte, näherte sich von hinten ein 44-jähriger Autofahrer mit seinem PKW BMW. Dieser scherte zu früh mit seinem Fahrzeug ein und drängte dadurch den Wagen des 57-Jährigen von der Fahrbahn. Der PKW wurde im Bereich des Hecks stark beschädigt, der Mann prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Stromverteilerkasten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes weiter geschleudert und kam schließlich nach 10-15 Metern an einem Baum zum Stillstand. Der Fahrer sowie dessen 55-jährige Ehefrau wurden verletzt, die Beifahrerin kam ins Krankenhaus.

Der Fahrer des BMW drehte sich nach dem Zusammenstoß, schleuderte über die Fahrbahn und kam schließlich, nach etwa 80 Metern in einem Graben zum Stillstand. Der 44-jährige Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus gebracht. Die Rettungskräfte stellten Atemalkoholgeruch fest, so dass dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Die Fahrerin des überholten PKW Opel blieb unverletzt.

Durch die Beschädigungen an dem Stromverteilerkasten fiel in einigen Haushalten in der Nähe der Strom aus, aufgrund einiger frei liegender Kabel wurde der Bereich der Unfallstelle gesperrt.

Insgesamt blieb die Bundesstraße für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen bis 17.30 Uhr zeitweise voll gesperrt.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 70-80 000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung