PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

19.01.2021 – 16:07

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 210119.1 Kiel
Umland: Warnung vor Enkeltrick-Anrufen

Kiel (ots)

Im Laufe des heutigen Tages haben sich rund 15 Personen aus dem gesamten Kieler Stadtgebiet und dem nahen Umland bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sie Anrufe von vermeintlichen Angehörigen in einer ebenso vermeintlichen Notsituation erhalten hätten. Die Polizei warnt erneut vor dieser Masche.

Derartige Anrufe erfolgen stets nach der gleichen, altbekannten Masche. Am Telefon meldet sich ein vermeintlicher Enkel, eine Nichte oder ein sonstiger Angehöriger, schildert eine finanzielle Notsituation und gibt an, dringend Bargeld zu benötigen. Stand jetzt sind keine Fälle bekannt, in denen die aktuellen Anrufe zum Erfolg führten.

Sollten derartige Anrufe eingehen, seien Sie misstrauisch und versuchen Ihre Angehörigen unter den Ihnen bekannten Rufnummern zu erreichen. Geben Sie keine Auskünfte über Vermögensverhältnisse und übergeben Sie erst recht kein Geld oder Wertgegenstände an fremde Personen. Informieren Sie die Polizei über 110 oder nehmen Kontakt zum Kriminaldauerdienst unter 0431 / 160 3333 auf.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel