Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

17.07.2006 – 15:50

Polizei Düsseldorf

POL-D: Bilanz der Überwachungsaktion "Radfahrer" der Polizei Düsseldorf

    Düsseldorf (ots)

Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Fahrradwetter führte die Polizei in Düsseldorf in der vergangenen Juliwoche vom 10.-16.07.2006 eine Überwachungsaktion "Radfahrer" durch. Im ersten Halbjahr 2006 ereigneten sich in Düsseldorf bereits 325 Fahrradunfälle mit einem tödlich verunglückten und 45 schwer- bzw. 226 leichtverletzten Radfahrern. Mit der Überwachungsaktion soll verdeutlicht werden, dass die gesetzlichen Verkehrsregeln auch von den Radfahrern zu beachten sind. Dann lassen sich solche Unfälle zukünftig teilweise vermeiden.

    2.057 Radfahrer wurden angehalten und kontrolliert, 813 von ihnen zur Kasse gebeten. Am häufigsten ahndete die Polizei das Radfahren auf Gehwegen und auf Radwegen gegen die vorgeschriebene Fahrtrichtung, sowie das Missachten von Rotlicht. 11mal mussten Radfahrer bezahlen, weil sie während der Fahrt mit dem Handy telefonierten. Bei 10,6 % der kontrollierten Fahrräder richtete sich das Verwarnungsgeld der Polizei gegen Ausrüstungsmängel am Fahrrad. In der Regel waren es Defekte an der Beleuchtung, die die Beamten zum Einschreiten veranlassten.

    Werner Krause, Verkehrsdezernat


ots Originaltext: Polizei Düsseldorf
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.polizei.nrw.de/duesseldorf/

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell