Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

19.06.2005 – 11:05

Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen: Räuberischer Angriff auf Taxifahrer
Verkehrsunfall auf der Rheinkniebrücke

    Düsseldorf (ots)

Oberbilk: Räuberischer Angriff auf Taxifahrer misslang – Tatverdächtige gefasst

    Nach dem Versuch am Freitagabend auf der Heerstraße einen Taxifahrer zu berauben, konnte die Tatverdächtige bei der Nahbereichsfahndung von der Polizei festgenommen werden. Das zur Tat benutzte Messer wurde sichergestellt. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen.

    Die 38—Jährige war am Karolinger Platz in das Taxi gestiegen und hatte als Fahrtziel den Oberbilker Markt angegeben. Als der Taxifahrer gegen 17.50 Uhr in die Heerstraße eingebogen war, forderte die Frau den 66-Jährigen auf anzuhalten. Gleichzeitig zückte sie ein Messer, bedrohte den Taxifahrer damit und forderte ihn mit den Worten „Gib mir sofort dein Geld. Ich meine es Ernst!“ auf, Bargeld herauszugeben. Als der Mann sich wehrte, verließ die Täterin fluchtartig das Taxi. Dabei verletzte sich der Taxifahrer leicht. Die herbeigerufene Polizei konnte die Tatverdächtige im Rahmen der Nahbereichsfahndung schließlich in einer Apotheke auf der Kölner Straße festnehmen. Bei der Befragung räumte die 38- Jährige die Tat ein. In der Handtasche fand die Polizei die Tatwaffe. Wegen des Verdachts alkoholische Getränke konsumiert zu haben, wurde bei der Frau eine Blutprobe angeordnet.

Verkehrsunfall auf der Rheinkniebrücke – Pkw überschlug sich - Drei Leichverletzte – 6000 Euro Sachschaden

    Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Samstag zu dem Zusammenstoß zweier Pkw auf der Rheinkniebrücke. Dabei wurden drei Personen glücklicherweise nur leicht verletzt.

    Nach Zeugenangaben war gegen 2.10 Uhr eine 18-jährige Pkw- Fahrerin mit ihrem Golf auf der Rheinkniebrücke Richtung Innenstadt unterwegs. Plötzlich war dann der Toyota eines 23-Jährigen aus unklarer Ursache auf den Golf gefahren. Der Golf stieß daraufhin gegen den Betonmittelstreifen, wurde zurückgeschleudert, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Mittelstreifen liegen. Die 18- jährige Golf-Fahrerin und ihr 19-jähriger Beifahrer wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Toyota-Fahrer blieb unverletzt, sein 22-jähriger Beifahrer trug leichte Verletzungen davon. Beide Pkw wurden zur technischen Überprüfung sichergestellt. Während der Unfallaufnahme war die Rheinkniebrücke Richtung Innenstadt ab Heerdter Dreieck für etwa eine Stunde gesperrt.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf
Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung