Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

14.05.2019 – 12:42

Polizei Düsseldorf

POL-D: Seltener Ferrari GTO entwendet - Kriminalpolizei Düsseldorf ermittelt und bittet um Hinweise

POL-D: Seltener Ferrari GTO entwendet - Kriminalpolizei Düsseldorf ermittelt und bittet um Hinweise
  • Bild-Infos
  • Download

Düsseldorf (ots)

Ein unbekannter Täter nutzte die Gelegenheit einer Probefahrt und entwendete gestern Nachmittag (13.Mai) in Neuss Uedesheim einen seltenen und hochwertigen Ferrari GTO. Ein Oldtimerhandel bot den Sportwagen zum Verkauf an. Gegen 12:20 Uhr erschien, wie verabredet, ein Interessent an der Adresse in Düsseldorf. Im Rahmen der Verkaufsverhandlungen kam es zu einer Probefahrt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollte es an der Bundestraße 9, Auffahrt zur Autobahn A46 Fahrtrichtung Düsseldorf, im Neusser Stadtteil Uedesheim, gegen 14:15 Uhr, ein Fahrerwechsel vorgenommen werden. Als der Verkäufer des Ferraris ausgestiegen war, nutzte der angebliche Käufer die Situation, gab Gas und verschwand mit dem Sportwagen über die Bundesstraße B9 in Fahrtrichtung Dormagen. Eine Fahndung nach dem exklusiven Fahrzeug verlief bislang ohne Erfolg. Der rote Ferrari 288 GTO, Erstzulassung 1985, hatte zur Tatzeit die amtlichen Kennzeichen D-06073. Das historische Fahrzeug soll einen Wert von über 2 Millionen Euro haben. Die Polizei Düsseldorf hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem gestohlenen Ferrari. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 33 unter der Telefonnummer 0211 8700 entgegen

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung