Polizei Düsseldorf

POL-D: Versuchter Handtaschenraub in Stadtmitte - Zeuge verfolgt und identifiziert Tatverdächtigen - Ermittlungen dauern an - Geschädigte gesucht

Düsseldorf (ots) - Versuchter Handtaschenraub in Stadtmitte - Zeuge verfolgt und identifiziert Tatverdächtigen - Ermittlungen dauern an - Geschädigte gesucht

Freitag, 5. Oktober 2018, 22.55 Uhr

Dank eines aufmerksamen Zeugens konnte am späten Freitagabend ein mutmaßlicher Straßenräuber identifiziert und vorläufig festgenommen werden. Er hatte zuvor versucht einer Frau die Handtasche zu entreißen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 17-Jährigen aus dem Ruhrgebiet. Er wurde von einem Erziehungsberechtigten in Düsseldorf abgeholt.

Zur Tatzeit beobachtet der 51-jährige Zeuge an der Ecke Stresemannstraße / Charlottenstraße, wie sich der Tatverdächtige einer Frau näherte und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Der Frau gelang es jedoch ihre Tasche festzuhalten. Als der Räuber den Zeugen erblickte, flüchtete der junge Mann in Richtung Bismarckstraße. Der Zeuge verfolgte den Täter und verständigte die Polizei. Der Verdächtige konnte daraufhin vor einer Gaststätte an der Bismarckstraße angetroffen werden. Er bestritt die Tat. Der junge Mann wurde zur Wache gebracht und anschließend den Eltern übergeben.

Im allgemeinen "Durcheinander" war die Geschädigte auf einmal verschwunden. Es soll sich um eine etwa 1,70 Meter große Asiatin mittleren Alters handeln. Die Frau wird gebeten, sich bei der zuständigen Kriminalpolizei (Kommissariat 32) unter 870-0. zu melden.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: