Polizei Düsseldorf

POL-D: Gewaltdelikt am Burgplatz - 17-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt zwei Männer vorläufig fest - Ein Tatverdächtiger noch flüchtig

Düsseldorf (ots) - Nach ersten Ermittlungen kam es gestern, gegen 21.10 Uhr, in einem Kiosk an der Mühlenstraße zu einem Zahlstreit und einer daraus resultierenden verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei 17-jährigen Kunden und dem 48 Jahre alten Kioskmitarbeiter. Einer der Jugendlichen warf daraufhin von außen einen Stein gegen die Schaufensterscheibe des Büdchens und beschädigte diese. Die zwei begaben sich anschließend zur Freitreppe. Hier wurden sie von dem 48-Jährigen und zwei weiteren männlichen Personen (16 und 27 Jahre) aufgesucht und unvermittelt mit Tritten und Schlägen angegangen, wobei auch Glasflaschen zum Einsatz gekommen sein sollen. Im Verlauf der Auseinandersetzung fügte der 27-Jährige einem der Jugendlichen eine Schnittverletzung im Gesicht zu. Danach zog sich das Trio zurück. Der Angestellte sowie sein 16 Jahre alter Bekannter konnten im Kiosk festgenommen werden. Sie werden derzeit im Polizeipräsidium vernommen. Der identifizierte 27-jährige Haupttatverdächtige ist weiterhin flüchtig und wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Bei dem schwer verletzten Opfer besteht keine Lebensgefahr.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: