Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Lebensmittelgeschäft in Oberkassel überfallen - Zwei unbekannte Täter entkamen mit mehreren tausend Euro   Zwei bislang unbekannte Täter erbeuteten gestern Abend bei einem   bewaffneten Überfall auf einen Lebensmitteldiscounter in Oberkassel   an der Belsenstraße mehrere tausend Euro. Trotz einer Großfahndung   der Polizei konnten die Räuber unerkannt entkommen.   Um 19 Uhr wurde die stellvertretende Filialleiterin (20 Jahre alt)   beim Verlassen des Büros plötzlich von einem Unbekannten mit einer   Schusswaffe bedroht. Unter Vorhalt einer Pistole forderte sie der   Mann auf, den Tresor zu öffnen. Die Frau musste das Geld in eine   Tüte packen. Anschließend riss der Mann das Telefonkabel aus der   Wand und schloss die Frau in dem Büro ein. Zeugen konnten   beobachten, wie der Räuber zusammen mit einem weiteren Mann in   Richtung Schanzenstraße zu Fuß flüchtete. Glücklicherweise trug die   Frau ein Mobiltelefon bei sich und konnte so die Polizei   verständigen. Das Opfer konnte schnell befreit werden.   Der Haupttäter war etwa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hatte   lange, schwarze, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare. Er war mit   einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet. Der zweite   Mann war ebenfalls 25 Jahre alt und etwas kleiner und schwarz   gekleidet.   Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0. Junger Hund tot zwischen gebrauchter Kleidung in Duisburger Recycling-Firma gefunden - Containerinhalt stammt aus einem Altkleidercontainer in Düsseldorf- Rath   Mitarbeiter einer Recycling Firma fanden Mitte April einen sechs   Monate alten toten Hund zwischen gebrauchten Kleidungsstücken. Die   Schnauze und die Läufe des Hundes waren mit Klebeband umwickelt. Das Duisburger Tierheim erstattete Anzeige. Ermittlungen ergaben, dass   der Hund in einen Altkleidercontainer in Düsseldorf-Rath eingeworfen wurde. Die Polizei bittet um Hinweise.   Beim Aussortieren der Kleidung fanden die Mitarbeiter der Recycling- Firma in einer Sporttasche einen etwa sechs Monate alten Australian- Shephard-Rüden. Das Tier war in eine bunte Decke eingerollt, die  Schnauze und die Läufe mit Klebeband umwickelt. Der Inhalt des  Containers stammt aus einem Altkleidercontainer in Düsseldorf-Rath,  der an der Bochumer Straße Ecke Recklinghauser Straße aufgestellt  wurde. Der Hund muss in der Zeit vom 4. April bis 11. April  eingeworfen worden sein. Am 11. April wurde der Container geleert.  Das Tier trägt einen Identifizierungs-Chip mit der Nummer: 0276098101285876, diese ist aber nicht offiziell eingetragen.   Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizeiinspektion Ost   unter Telefon 870-0 entgegen.   Hinweis: Das Tierheim Duisburg hat auf der Internetseite www.tierheim- duisburg.de Bilder des toten Tieres veröffentlicht. Schwerer Verkehrsunfall in Stadtmitte   Schwer verletzt wurde am Montagnachmittag der Fahrer eines Fiats,   als er mit seinem Fahrzeug in Stadtmitte mit einem Opel   zusammenstieß. Es entstand etwa 12.000 Euro Sachschaden.   Ein 27-jähriger Mann war gegen 17 Uhr mit seinem Opel auf der   Königsallee aus Richtung Talstraße kommend, unterwegs. An der   Kreuzung Königsallee/ Graf-Adolf-Straße wollte er nach eigenen   Angaben die Graf-Adolf-Straße passieren und geradeaus weiter fahren. Dies ist hier laut Be- schilderung verboten (Vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts). Im  Kreuzungsbereich stieß der Opel mit einem Fiat zusammen, der von  einem 21-jährigen Mann gelenkt wurde. Beide Fahrzeuge gerieten ins  Schleudern und rissen zwei Poller am Fahrbahnrand aus der  Verankerung. Der 21-jährige Fiatfahrer musste zur stationären  Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand circa  12.000 Euro Sachschaden. Beide Fahrzeuge waren nicht fahrbereit und  wurden abgeschleppt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: