Polizei Düsseldorf

POL-D: Mehr Personal für den Objektschutztdienst

      Düsseldorf (ots) - Mehr Personal für den Objektschutzdienst
der Landeshauptstadt - Unterstützung aus dem Regierungsbezirk
Düsseldorf kehrt in die Heimatbehörden zurück

    Das Innenministerium hat für die Düsseldorfer Polizei eine neue und höhere Kräftebemessung vorgenommen. Die Erhöhung ist Reaktion auf die besondere Belastung der Düsseldorfer Polizei bei der Bewältigung der Objektschutzaufgaben. Vorgesehen ist, den Personalbestand für Objektschutzaufgaben in der Landeshauptstadt schrittweise von 66 auf 130 Polizistinnen und Polizisten zu erhöhen. «Insbesondere nach den jüngsten Anschlägen gegen jüdische Einrichtungen in Frankreich und Belgien, kommt dem Objektschutzdienst eine herausragende Bedeutung zu!», stellte Polizeipräsident Michael Dybowski heute noch einmal in Düsseldorf heraus.

    Nach ihrer Prüfung am Polizeiausbildungsinstitut Linnich traten gestern 41 Polizeibeamtinnen und -beamte, 22 Männer und 19 Frauen, ihren Dienst im Objektschutz an der Tannenstraße an. Dies ist ein erster Schritt zu einem erhöhten Personalbestand beim Objektschutz und trägt auch zur Entlastung der Inspektionen bei. «Die Kolleginnen und Kollegen müssen ihre neuen Aufgaben bei der derzeitigen Sicherheitslage besonders sorgfältig wahrnehmen. Wir versuchen dabei die Düsseldorfer Bürger in ihrem Alltag so wenig als möglich zu beeinträchtigen», sagte zu ihrer Begrüßung Leitender Polizeidirektor Dieter Höhbusch.

    Einen besonderen Dank richtete der Polizeipräsident an die Behörden des Regierungsbezirkes. Die Kolleginnen und Kollegen unterstützten die Düsseldorfer Polizei über mehrere Monate beim Objektschutz, kehren nun schrittweise in ihre Heimatbehörden zurück und werden durch die neuen Beamtinnen und Beamten ersetzt.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: