Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

26.04.2016 – 11:11

Polizei Düsseldorf

POL-D: Hamm - Polizei hebt Beutebunker aus - Umfangreiches Diebesgut sichergestellt - Kfz-Mader festgenommen - Untersuchungshaft

POL-D: Hamm - Polizei hebt Beutebunker aus - Umfangreiches Diebesgut sichergestellt - Kfz-Mader festgenommen - Untersuchungshaft
  • Bild-Infos
  • Download

Düsseldorf (ots)

Hamm - Polizei hebt Beutebunker aus - Umfangreiches Diebesgut sichergestellt - Kfz-Mader festgenommen - Untersuchungshaft

Vergangenes Wochenende gingen Zivilfahndern der Düsseldorfer Polizei zwei Kfz-Aufbrecher am Südfriedhof ins Netz, als sie ihr verstecktes Diebesgut abtransportieren wollten. Eine aufmerksame Zeugin hatte den "Beutebunker" zuvor entdeckt und der Polizei gemeldet, die das umfangreiche Diebesgut sicherstellte. Die beiden Männer (20 Jahre alt) wurden festgenommen und befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Einer der beiden wird bereits wegen Eigentumsdelikten von den österreichischen Behörden gesucht.

Am Wochenende gab eine Zeugin der Polizei Hinweise auf mehrere Tüten mit Kfz-Zubehör (Lenkräder, Navigationsgeräte) an einer Grünanlage Aderdamm/Aderräuschenweg. Durch die eingesetzten Beamten wurde das Diebesgut, das offensichtlich aus Pkw-Aufbrüchen stammte, sichergestellt. Bei einer anschließenden Observation des Verstecks durch Zivilfahnder, konnten noch am selben Tag zwei Verdächtige festgenommen werden. Die beiden 20-jährigen Männer hatten sich unbeobachtet gefühlt und ihren "Beutebunker" aufgesucht, um ihr Diebesgut zum Zwecke des Verkaufs abzutransportieren. Das Duo hat ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Gemeinsam wollen sie in der letzten Woche im Bereich des Südfriedhofes mehrere Pkw aufgebrochen haben. Gegen einer der Männer liegt ein internationaler Haftbefehl vor. Die Täter aus dem Baltikum wurden dem Haftrichter vorgeführt und befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung