PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Düsseldorf mehr verpassen.

07.04.2016 – 12:10

Polizei Düsseldorf

POL-D: Achtung Trickdiebinnen in Oberbilk unterwegs! - Hilfsbereitschaft vorgetäuscht - Seniorin bestohlen - Polizei warnt und sucht Zeugen

Düsseldorf (ots)

Achtung Trickdiebinnen in Oberbilk unterwegs! - Hilfsbereitschaft vorgetäuscht - Seniorin bestohlen - Polizei warnt und sucht Zeugen

Mittwoch, 6. April 2016, 11.30 Uhr

Mit der Masche, einer Seniorin beim Tragen ihrer Einkäufe helfen zu wollen, verschafften sich zwei Frauen gestern Vormittag Zutritt zu der Wohnung des Opfers. Während eine der beiden die 82-Jährige ablenkte, entwendete die andere Verdächtige Schmuck und Bargeld aus der Wohnung in Oberbilk. Das Duo flüchtete samt Beute.

Die Tricks der Diebe sind facettenreich. Sie geben z.B. vor, Handwerker oder Kriminalbeamte zu sein, Spenden sammeln oder älteren Menschen einfach nur helfen zu wollen.

Gestern gegen 11.30 Uhr war die Seniorin von einem Einkauf zu ihrer Wohnung an der Oberbilker Allee zurückgekehrt, als sie zwei junge Frauen bedrängten und die Einkaufstüten in ihre Wohnung tragen wollten. Die 82-Jährige lehnte die Hilfe ab, konnte sich jedoch schlussendlich nicht gegen das bedrängende Duo zur Wehr setzen. Als die Verdächtigen in die Wohnung gelangt waren, lenkte eine der beiden das Opfer ab, indem sie der Seniorin ein großes Bettlaken zeigte, während die andere Frau Schmuck und Bargeld entwendete. Die Diebinnen verließen anschließend fluchtartig die Wohnung. Die gutgläubige Seniorin bemerkte den Diebstahl erst wenige Stunden später und informierte die Polizei.

Die Täterinnen sind zwischen 18 und 25 Jahre alt, ungefähr 1,60 bis 1,70 Meter groß. Eine Frau ist schlank und hat helles Haar. Die andere Täterin hat eine dicke Statur und ist dunkelhaarig. Beide sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 21 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Die Polizei warnt vor den Maschen der Diebe und gibt den folgenden Tipp:

Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung!

Die Polizei bietet für Seniorinnen und Senioren im Laufe des Jahres immer wieder kostenlose Seminare an.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an die Beratungsstelle an der Luisenstraße in Düsseldorf unter Telefon 0211-870-6868

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell