Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

05.03.2002 – 12:27

Polizei Düsseldorf

POL-D: Alkoholisierte Pkw-Diebe in Oberbilk gestellt

      Düsseldorf (ots)

Zwei alkoholisierte Pkw-Diebe nach
Unfallflucht in Oberbilk gestellt

    Zwei junge Männer, 16 und 23 Jahre alt, stahlen am Montagmittag einen Opel. Mit dem Fahrzeug verursachten sie einen Unfall und flüchteten. Zwei Zeugen verfolgten die Täter und alarmierten die Polizei. Die Diebe konnten festgenommen werden. Beide standen unter Alkoholeinfluß, Blutproben wurden angeordnet.

    Gegen 14.45 Uhr beobachteten zwei Zeugen, 19 und 38 Jahre alt, wie ein Opel auf der Höhenstraße in einen geparkten Ford fuhr. Der Beifahrer im Opel stieg aus und versuchte die verkeilten Fahrzeuge zu trennen. Dieser Versuch misslang. Auch den Opel erneut zu starten, schaffte der Fahrer nicht. Die beiden Männer flüchteten daraufhin zu Fuß in Richtung Sonnenstraße. Die beiden Zeugen alarmierten die Polizei und nahmen die Verfolgung auf. Auf der Linienstraße stellten Polizeibeamte die beiden Diebe. Es handelt sich um einen 16-jährigen Düsseldorfer und einen 23-jährigen Mönchengladbacher. Den Opel hatten sie von der Linienstraße gestohlen und «kurzgeschlossen». Laut Zeugenaussagen soll der 16-Jährige gefahren sein. Die Beamten nahmen bei beiden Tatverdächtigen Alkohol in der Atemluft war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 16-Jährigen einen Wert von 1,96 Promille, bei dem 23-Jährigen von 2,28 Promille. Die Beamten ordneten Blutproben an. An den Fahrzeugen enstand circa 2.000 Euro Sachschaden. Die Männer sind der Polizei nicht unbekannt. Sie waren bereits Anfang Februar wegen eines gleichgelagerten Delikts aufgefallen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf