Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

17.12.2015 – 21:33

Polizei Düsseldorf

POL-D: Aktionstag "Riegel vor!" - Kontrollen und Razzien in der Innenstadt - Düsseldorfer Polizei macht weiter Druck gegen Kriminelle - Ackerstraße derzeit komplett gesperrt - Einschränkungen im ÖPNV möglich

POL-D: Aktionstag "Riegel vor!" - Kontrollen und Razzien in der Innenstadt - Düsseldorfer Polizei macht weiter Druck gegen Kriminelle - Ackerstraße derzeit komplett gesperrt - Einschränkungen im ÖPNV möglich
  • Bild-Infos
  • Download

Düsseldorf (ots)

Aktionstag "Riegel vor!" - Kontrollen und Razzien in der Innenstadt - Düsseldorfer Polizei macht weiter Druck gegen Kriminelle - Gaststätten, Lokale, Sportsbars und Wettbüros im heutigen Fokus - Ackerstraße derzeit komplett gesperrt - Einschränkungen im ÖPNV möglich

Schlag 21.30 Uhr drangen zivile und uniformierte Polizisten in insgesamt neun Lokale an der Ackerstraße ein und führen seitdem im Rahmen einer Großrazzia Kontrollen aller anwesenden Personen durch. Beamte der Einsatzhundertschaft riegeln derzeit die Ackerstraße ab, so dass es auch zu Beeinträchtigungen des ÖPNV kommen kann. Hintergrund sind die gewonnenen Erkenntnisse der Ermittler, nach denen einzelne Tatverdächtige beziehungsweise Tätergruppen und Banden die Gaststätten, Lokale, Sportsbars und Wettbüros zur Kontaktpflege, zum Absatz von Diebesgut sowie zur Tatplanung nutzen.

Bereits über den gesamten Tag verteilt führten die Spezialisten des Einbruchskommissariates KK14, unterstützt durch eine Vielzahl anderer Organisationseinheiten des Polizeipräsidiums Düsseldorf, verdeckte und offene Kontrollmaßnahmen im gesamten Stadtgebiet durch. Eine Bilanz des Aktionstages wird die Pressestelle am morgigen Freitag veröffentlichen.

"Wir haben gerade zur dunklen Jahreszeit unsere Anstrengungen im Bereich der Bekämpfung der Einbruchskriminalität nochmals intensiviert", so Einsatzleiter Frank Kubicki. "Festnahmen von Tätern oder ganzen Tätergruppierungen sorgen gerade in der aktuellen Hochsaison nicht nur für einen Rückgang von Fallzahlen, sondern ersparen vor allem den Bürgerinnen und Bürgern viel Kummer und Leid in dieser doch so besinnlichen Vorweihnachtszeit", erklärt der Kriminaldirektor.

Hinweis: Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Düsseldorf ist mit einem Pressebetreuungsteam vor Ort und unter der Telefonnummer 0211-870 2005 erreichbar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell