Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

08.08.2013 – 14:05

Polizei Düsseldorf

POL-D: A 44 -Willich - Tödlicher Verkehrsunfall - 46-jähriger Pkw-Fahrer starb an der Unfallstelle

Düsseldorf (ots)

***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - A 44 -Willich - Tödlicher Verkehrsunfall - 46-jähriger Pkw-Fahrer starb an der Unfallstelle

Noch völlig unklar ist die Ursache eines Alleinunfalls heute Morgen auf der A 44 in Höhe der Anschlussstelle Krefeld-Forstwald. Der Fahrer eines BMW war von der Fahrbahn abgekommen und der Wagen hatte in der Folge die Lärmschutzwand durchschlagen und war mehrere Meter tief auf einen Feldwirtschaftsweg in Willich gestürzt. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf war ein 46 Jahre alter Mann aus Solingen mit einem BMW, gegen 8 Uhr, auf der A 44 in Fahrtrichtung Aachen unterwegs. In Höhe der Beschleunigungsspur der Anschlussstelle Krefeld-Forstwald kam er aus unbekannten Gründen in einer weitläufigen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier durchschlug der Pkw die Lärmschutzwand und stürzte etwa fünf Meter tief auf einen Feldwirtschaftsweg zwischen der Sankt-Töniser-Straße und der Aachener Straße des Stadtgebietes Willich. Durch den heftigen Aufprall wurde der Fahrer aus dem Wagen geschleudert. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Düsseldorf wurde angefordert und sicherte die Unfallspuren. Auch ein Hubschrauber wurde zur Unfallaufnahme eingesetzt.

Zeugen werden gebeten, sich an das zuständige Verkehrskommissariat 1 der Polizei Düsseldorf unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung