Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

02.10.2011 – 11:30

Polizei Düsseldorf

POL-D: Verkehrsunfallflucht - Motorradfahrer schwer verletzt

Düsseldorf (ots)

Freitag, 30. September 2011, 15.47 Uhr Stockum: Verdacht einer Verkehrsunfallflucht - Motorradfahrer schwer verletzt - Sachschaden circa 7.500 Euro - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen einer möglichen Verkehrsunfallflucht, die sich am vergangenen Freitagnachmittag um 15.47 Uhr auf der Danziger Straße in der Ausfahrt zum Verteiler Nordstern in Fahrtrichtung Flughafen ereignete. Dabei erlitt ein Motorradfahrer schwere Verletzungen, die in einem Krankenhaus stationär versorgt werden müssen. Der Unfallverursacher und ein weiterer beteiligter PKW-Fahrer fuhren weiter, ohne sich um das Geschehen zu kümmern.

Nach den bisherigen Aussagen der Zeugen und Ermittlungen der Polizei stand zum Unfallzeitpunkt ein schwarzer PKW-Kombi auf der Sperrfläche zwischen der Fahrbahn der Danziger Straße und den beiden Fahrstreifen der Ausfahrt Verteiler Nordstern. Dieser Wagen zog plötzlich nach rechts auf den linken Fahrstreifen der Abfahrt. Der Fahrer eines weißen PKW bremste daraufhin seinen Wagen ab, um eine Kollision mit dem Kombi zu verhindern. In der Folge mussten zwei weitere Pkw (Renault und Opel) eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Einem 20-jährigen Motorradfahrer gelang dies nicht. Bei einem Brems- bzw. Ausweichmanöver fuhr er mit seiner Yamaha in das Heck des Opels. Der 20-Jährige schleuderte auf die Straße und verletzte sich schwer. Ein Rettungsteam brachte den jungen Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Den entstandenen Schaden schätzten die Polizeibeamten auf 7.500 Euro.

Während der 46-jährige Renaultfahrer und die 26-jährige Fahrerin des Opels an der Unfallstelle stehen blieben, setzten der Unfallverursacher und der Fahrer des weißen PKW ihre Fahrt fort, ohne sich um das Geschehene zu kümmern.

Bei dem PKW des Unfallverursachers soll es sich um einen schwarzen Kombi mit Münchener Kennzeichen (M-) handeln. Laut Zeugen handelt es sich bei dem weißen PKW um einen Minivan.

Hinweise werden erbeten an das Verkehrskommissariat 21 unter Telefon 0211-8700.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung