Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

20.06.2008 – 16:20

Polizei Düsseldorf

POL-D: Straßenbahnunfall in Stadtmitte sorgte für Verkehrsstörungen

Düsseldorf (ots)

Straßenbahnunfall in Stadtmitte sorgte für Verkehrsstörungen

Ein Straßenbahnunfall in der Stadtmitte sorgte heute Vormittag für Verkehrsstörungen. Eine Person wurde leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war um 11 Uhr ein 26-jähriger Essenslieferant mit seinem Fiat Klein-Lkw auf der Immermannstraße aus Richtung Hauptbahnhof unterwegs. An der Einmündung Karlstraße wollte er nach links auf die Karlstraße in Richtung Stresemannplatz einbiegen. Im Kreuzungsbereich kam es dann aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einem Straßenbahnzug der Linie 707 eines 57-jährigen Rheinbahnfahrers. Die Bahn war auf der Immermannstraße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Klein-Lkw von der Straßenbahn quer über die Kreuzung bis zu einem Stahlmast mitgeschleift. Der Wagen verkeilte sich zwischen Mast und Straßenbahn und beschädigte dabei noch einen geparkten Klein-Lkw (Opel ohne Fahrer). Der 26-jährige Lieferant konnte schnell aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Versorgung konnte er die Klinik wieder verlassen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Über die Kreuzung und den geparkten Pkw waren Lebensmittelreste verstreut. Während der Säuberung und der Aufräumarbeiten war die Kreuzung etwa eine halbe Stunde blockiert. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden wird auf etwa 16.000 Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Düsseldorf - Pressestelle

Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf

Fon +49(211)-870-2005
Fax +49(211)-870-2008
pressestelle.duesseldorf@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung