Polizei Lippe

POL-LIP: Kreis Lippe. "Telefontäter" weiter sehr hartnäckig - unbedingt wachsam und auf der Hut sein!

Lippe (ots) - Sie sind äußerst hartnäckig. Gemeint sind die Anrufer und Anruferinnen, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben und ihre Opfer hinsichtlich vorhandener Vermögensverhältnisse ausfragen. Wir haben in den zurückliegenden Wochen vielfach vor der Masche gewarnt und werden nicht müde, das auch weiter zu machen. Die Täter sind sehr hartnäckig und "grasen" derzeit das ganze Lipperland ab. So sind beispielsweise am Donnerstag eine Vielzahl solcher Anrufe in den Gemeinden Lemgo, Lage, Bad Salzuflen und Bad Meinberg registriert worden. Bleiben Sie eisern und geben Sie keinerlei persönliche Daten und Informationen zu Vermögensverhältnissen preis. Merken Sie sich so viele Informationen und Details wie möglich vom "Gegenüber" und informieren Sie ihre Polizeidienststelle. Aus gegebenem Anlass warnen wir auch noch einmal vor dem so genannten Enkeltrick, der inzwischen auch wieder hier und da registriert wird. Hier wird dem Angerufenen vorgegaukelt, ein naher Verwandter (Neffe/Enkel/Schwiegersohn pp.) sei am Ende der Leitung, der sich in einer finanziellen Notlage befindet und dringend Bargeld benötigt. Durch geschickte Gesprächsführung gewinnt der Telefontäter wertvolle Informationen über den echten Angehörigen und setzt diese dann gezielt ein, um sein Opfer rücksichtslos und gnadenlos zu täuschen. In der Vergangenheit kam es dabei schon zu erheblichen finanziellen Verlusten in Form von Geldübergaben. Das Geld wird dann von einem Bekannten des angeblich Verwandten abgeholt, weil dieser selbst verhindert ist. Alles Masche und gehört zum Trick! Seien Sie wachsam und informieren Sie bei solchen Kontakten sofort ihre Polizeidienststelle!

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Lippe

Das könnte Sie auch interessieren: