Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Hattingen - Durch Messerstiche schwer verletzt

    Hattingen (ots) - Am Morgen des 04.07.2006 ist eine 51-jährige Hattingerin in ihrer Wohnung durch Messerstiche schwer verletzt worden. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie zu einem Krankenhaus nach Bochum gebracht. Nachdem zunächst akute Lebensgefahr bestand, hat sich ihr Zustand inzwischen stabilisiert. Tatverdächtig ist ihre 23-jährige Tochter aus Witten, die in der Wohnung ihrer Mutter zu Besuch war. Sie rief um 08.06 Uhr über den Notruf die Polizei an. Nach bisherigen Ermittlungen kam es im Verlaufe eines Streites zwischen den beiden Frauen zu den Messerstichen. Die Hintergründe müssen noch geklärt werden. Beide Frauen konnten bisher nicht vernommen werden. Nach ersten Ermittlungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die 23-Jährige in Nothilfe gehandelt hat. Sie wurde zunächst festgenommen. Aufgrund einer Schwangerschaft erfolgte aber noch am Vormittag eine Einlieferung in ein Krankenhaus. Ein Antrag auf Haftbefehl erfolgte bisher nicht.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: