Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-EN: Gevelsberg- Raub auf Kiosk- Wer kennt diese Personen?

Gevelsberg (ots) - Am 15.01.2019, gegen 19:00 Uhr, betraten zwei männliche Personen den Kiosk an der ...

30.12.2002 – 14:04

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Verstärkte Polizeikontrollen vor Sylvester

    Schwelm (ots)

Wie in jedem Jahr wird die Kreispolizei auch in diesem Jahr anlässlich des Jahreswechsels verstärkte Alkoholkontrollen durchführen. Sie beschränken sich aber nicht allein auf die Nacht. Auch im Vorfeld und am folgenden Tag werden die Beamten intensiv kontrollieren. Den Fahrzeugführern wird angeraten, nach dem Grundsatz -Mensch sei helle, fahr ohne Promille- zu verfahren. Die Polizei rät, auf Alkoholgenuss ganz zu verzichten oder ihr Fahrzeug stehenzulassen und auf öffentliche Verkehrsmittel und Taxis zurückzugreifen. Auch wer sein Auto in der Nacht wegen Alkoholgenuss stehen ließ, sollte darauf achten, dass sich sein Alkoholpegel nur langsam abbaut. Schon so mancher büßte seinen Führerschein wegen des Restalkohols ein. Wer sich unter Alkoholeinfluss ans Steuer setzt, muss mit spürbaren Konsequenzen rechnen. Unbelehrbare erwartet ein Bußgeld von mindestens 250 Euro, ein Fahrverbot und vier Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister. In schweren Fällen droht der Verlust des Führerscheins, eine hohe Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe. Schon ab 0,3 Prom. kann bei einem Unfall eine Straftat vorliegen. Nicht zu vergessen sind auch der Verlust des eigenen Versicherungsschutzes und der Regress durch die Versicherung bei Unfällen unter Alkoholeinfluss. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kreispolizeibehörde Schwelm wünschen allen Bürgern einen guten Übergang und eine Sylvesterfeier, die so fröhlich endet, wie sie begann.

ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon:02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email:pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis