Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal - Hinweis auf Trickbetrüger

    Schwelm (ots) -     Am 25.10.2001 berichteten wir über Trickbetrüger, die versuchten, minderwertige Jacken zu verkaufen. Es wurde über zwei aktuelle Fälle in Schwelm und Ennepetal berichtet. Allerdings waren in der Vergangenheit gleiche Fälle auch aus den anderen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises gemeldet worden. Wie jetzt erst aufgrund der aktuellen Zeitungsberichte angezeigt wurde, ereignete sich bereits im September diesen Jahres eine ähnliche Straftat in Ennepetal. In diesem Fall war ein 83-jähriger Ennepetaler auf der Straße aus einem Pkw angesprochen worden. Der unbekannte Mann erweckte den falschen Eindruck, dass man sich von der gemeinsamen Arbeitsstelle her kennen würde. Der Ennepetaler verlor sein Misstrauen, da der Unbekannte zutreffende Angaben zu seinen persönlichen Umständen einschließlich des Namens machte. Möglicherweise hatte er sich vorher über sein Opfer informiert. Beide gingen in die Wohnung des 83-Jährigen, wobei der Unbekannte eine große Tasche mitführte, in der sich vier Jacken befanden. Eine der Jacken passte dem Ennepetaler. Der unbekannte Mann fing nun zu weinen an und schilderte, dass er sofort nach Italien müsse, weil sein Vater sehr krank wäre. Die Jacken, die, wie sich im Nachhinein herausstellte, von minderwertiger Qualität sind, wolle er ihm schenken, allerdings solle der Ennepetaler ihm dafür 800,-DM für die Rückreise nach Italien geben. Er würde sie ihm so schnell als möglich zurückgeben. Bevor er die Wohnung verließ, erhielt er das Geld und nannte eine Adresse in Italien. Nachdem der Unbekannte sich nicht meldete, schrieb der Geschädigte an die angegebene Adresse, erhielt allerdings bis heute keine Antwort. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Betrüger einen falschen Namen (Antonio) und eine falsche Anschrift nannte. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 165cm groß, schmächtig, südländisches, italienisches Aussehen, sprach deutsch mit italienischem Akzent. Bei dem Pkw, mit dem er unterwegs war, soll es sich um einen italienischen Kleinwagen, möglicherweise Typ Fiat, mit italienischem Kennzeichen gehandelt haben. Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 9166-0. Außerdem rät die Polizei: Seien sie misstrauisch, wenn sie auf der Straße von Unbekannten angesprochen werden, auch wenn diese sie zu kennen scheinen oder dies vorgeben. Lehnen sie jedes Kaufangebot ab, auch wenn der Verkäufer Ihnen die Sachen schenken will und nur leihweise um Geld bittet. Niemand verschenkt Jacken o.ä. von Wert oder verkauft dies aus Pkw heraus. Beenden sie das Gespräch und sagen auf keinen Fall ihren Namen sowie ihre Anschrift. Lassen sie unbekannte Personen nicht in ihre Wohnung. Geben Sie Unbekannten keine Auskunft zu Nachbarn, Bekannten oder Verwandten. Berechtigte Amtspersonen können sich ausweisen! Notieren sie sich den Typ und das Kennzeichen des von dem Verdächtigen benutzten Pkw und melden den Vorfall sofort bei der Polizei. Weitere Auskünfte wie sich vor Straftaten schützen können, erhalten sie bei jeder Polizeidienststelle, den Bezirksbeamten sowie dem Kommissariat Vorbeugung (Tel.: 9166-2955).

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Schwelm

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Schwelm

Telefon: (02336) 9166 1222
Fax:        (02336) 9166 1299

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: