Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

20.04.2001 – 11:51

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Polizei schloss Umweltverfahren ab

      Schwelm (ots)

Gevelsberg - Über ein halbes Jahr befassten
sich zwei Kriminalbeamte des Betrugs- und Umweltkommissariates
mit den Ermittlungen gegen eine mittlerweile in Konkurs
gegangene Gevelsberger Entsorgungsfirma, die für die erheblichen
Störungen im Juni / Juli 2000 im Zulauf der Kläranlage
Gevelsberg verantwortlich gewesen sein soll. Ermittlungen der
Kriminalpolizei führten im Oktober 2000 zu Durchsuchungen des
Firmengeländes und der Wohnungen der Geschäftsführer. Gegen
diese wurden vom Amtsgericht Schwelm Haftbefehle erlassen, die
jedoch nach umfangreichen Aussagen im November wieder aufgehoben
wurden. Die Auswertungen des Beweismaterials sowie weiterer
Ermittlungen, die sich auf Unternehmen in Niedersachsen,
Mecklenburg-Vorpommern und Bayern ausstreckten, für die das
Gevelsberger Unternehmen tätig war, dauerten bis zum 12.04.2001
an und konnten nun der Staatsanwaltschaft Hagen übergeben
werden. Die insgesamt über 1700-seitige Hauptakte erfasst
mittlerweile 243 Verdachtsfälle wegen unerlaubten Umgang mit
gefährlichen Abfällen, Urkundenfälschung und Betrug. Mit einer
Anklageerhebung ist in der nächsten Zeit zu rechnen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Schwelm

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Schwelm

Telefon: (02336) 9166 1222
Fax:        (02336) 9166 1299

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis