Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

14.08.2009 – 13:12

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - PKW Aufbrüche im Stadtgebiet Polizei warnt und bittet um Mithilfe

Gevelsberg (ots)

Seit dem 22.07.2009 kommt es im Stadtgebiet vermehrt zu PKW Aufbrüchen. Die Täter schlagen zumeist PKW Scheiben ein und entwenden aus den Kraftfahrzeugen Geldbörsen, Laptops und mobile Navigationsgeräte. Die Aufbrecher schlagen zum Teil mehrfach täglich zu unterschiedlichen Zeiten zu. Der Schwerpunkt ist bisher die Gevelsberger Südstadt und der Ortsteil Silschede. Seit dem 10.08. kommt er vermehrt zu Taten im Bereich Geerstraße, Lerchenstraße, Haßlinghauser Straße und Ochsenkamp. Die intensiven Ermittlungen dauern an.

Zur Vermeidung von Schäden gibt die Polizei EN folgende Ratschläge:

- Lassen sie keine Geldbörsen, Handtaschen, Laptops und andere Wertgegenstände im Fahrzeug liegen. Das gilt auch für Kleidungsstücke. Abnehmbare Bedienteile von Audio Komponenten/Radios und CD Playern, bitte auch aus dem PKW herausnehmen - Nehmen sie ihre mobilen Navigationsgeräte nebst Scheibenhalterung und Ladekabel beim Verlassen des Fahrzeuges mit. Auch die Halterung und die Ladeeinrichtung sind ein Hinweis auf ein solches Gerät und veranlassen die Täter das Fahrzeug aufzubrechen. Das Gerät oder Zubehör gehört auch nicht unter den Sitz oder in den Kofferraum. In Zeiten von Zentralverriegelungen wird dieser auch bei Entriegelung er Fahrzeugtüren mitgeöffnet. - Wenn die Täter feststellen, das sich quasi nichts Sichtbares von Wert im Fahrzeug befindet, werden sie in der Regel das Risiko eines Aufbruchs nicht eingehen. - Bei verdächtigen Geräuschen, z.B. Splittern von Glas, oder wird eine Tat beobachtet, bitte sofort den Notruf der Polizei anrufen und diese Feststellung/Beobachtung mitteilen. Nie selber tätig werden, möglichst viel beobachten, ohne selbst gesehen zu werden und dies der Polizei mitteilen.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises
als Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Hauptstr. 92
58332 Schwelm
Tel.: 02336/9166-1222
Fax: 02336/9166-1299
CN-Pol: 07/454/1222
Mobil: 0163/3166936
E-Mai: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung