Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Gevelsberg - Rentnerin beschimpft und zur Herausgabe von Geld genötigt

    Gevelsberg (ots) - Am 19.09.2007, gegen 10.00 Uhr, spricht ein Unbekannter im Hausflur eines Mehrfamilienhauses  an der Sternenburgstraße eine Bewohnerin an. Er gibt vor, dass seine Frau in Russland einen Unfall hatte und im Sterben liege. Anschließend versucht er die 84-jährige, um seine Frau besuchen zu können, zur Herausgabe von 100 Euro zu nötigen. Die Geschädigte fällt nicht auf seinen Trick herein. Sie verweist ihn an das Sozialamt. Der Betrüger beschimpft die Geschädigte aufs Übelste und verlässt das Haus.  Täterbeschreibung: Etwa 45 Jahre alt, ca. 165 cm groß, lange Narbe auf der rechten Wange, trägt eine dunkle Hose, eine weißgraue Jacke und eine dunkle Mütze mit herunter klappbaren Ohren. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02332/9166-5000.

Der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Hauptstr. 92 58332 Schwelm Tel.: 02336/9166-1222 Fax: 02336/9166-1299 CN-Pol: 07/454/1222 Mobil: 0163/3166936 E-Mai: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: