Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

25.04.2019 – 11:05

Polizei Bielefeld

POL-BI: Diensthund "Willem" stellt Fahrer nach Verfolgungsfahrt

POL-BI: Diensthund "Willem" stellt Fahrer nach Verfolgungsfahrt
  • Bild-Infos
  • Download

Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld -Innenstadt/ Schildesche-

Ein GTI-Fahrer flüchtete am Mittwoch, den 24.04.2019, über die Meller und Sudbrackstraße vor der Polizei. Diensthund "Willem" spürte den polizeibekannten Fahrer auf.

Anwohner der Bremer Straße meldeten der Polizei telefonisch gegen 23:50 Uhr Lärmbelästigungen durch einen Golf-Fahrer. Der Fahrer fuhr in der 30-Zone mit überhöhter Geschwindigkeit ständig auf und ab. Die Zeugen schätzen die Geschwindigkeit des Wagens auf 100 km/h.

Eine 43-jährige Anwohnerin bemerkte eine Gefahrensituation. Sie beobachtete einen Radfahrer. Dieser rettete sich bei einem rasanten Abbiegemanöver des Golfs durch einen Sprung zur Seite vor einem Zusammenstoß.

Als die Beamten in die Bremer Straße einbogen, kam ihnen ein VW Golf GTI entgegen. Der PKW fuhr an den rechten Fahrbahnrand und hielt an. Die Polizisten hielten ihren Wagen davor an, stiegen aus und gingen auf den Golf zu, um den Fahrer zu kontrollieren. Der GTI-Fahrer drehte seinen Wagen mit hoher Beschleunigung und flüchtete in Richtung Meller Straße. Die Polizisten nahmen die Verfolgung des Flüchtenden auf. Über die Sudbrackstraße in Richtung Horstheider Weg beschleunigte der Golf-Fahrer den GTI, so dass die Polizisten ihn aus den Augen verloren.

Anhand des abgelesenen Kennzeichens ermittelten die Polizisten den Fahrzeughalter. Besitzer des Wagens ist inzwischen ein 19-jähriger polizeibekannter Bielefelder, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Im Zuge der Fahndung sichtete eine Funkstreifenwagenbesatzung den PKW in der Straße Achenkamp. Der Golf-Fahrer sah die Polizisten und setzte seinen Wagen zurück. Als ihm der Streifenwagen den Fluchtweg versperrte, rammte er den stehenden Wagen und flüchtete zu Fuß in Richtung der Straße Am Vorwerk.

Der Diensthund "Willem" nahm die Fährte des Flüchtigen auf und stellt den hinter einer Mülltonne sitzenden 19-Jährigen. Dabei erlitt der Bielefelder Bissverletzungen am rechten Arm. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Ein Arzt entnahm dem alkoholisierten und unter Drogen stehenden Bielefelder eine Blutprobe.

Die beim Unfall beteiligten Beamten blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt ungefähr 15000 Euro.

Die Beschädigungen an dem schwarzen GTI deuten darauf hin, dass der PKW zwischen der Verfolgung und der Fahrer-Festnahme einen Unfall verursacht haben kann. Ein Unfallort ist bislang nicht bekannt.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 1 unter 0521-545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld