PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bielefeld mehr verpassen.

20.02.2019 – 11:20

Polizei Bielefeld

POL-BI: Spendensammler verletzten Ladendetektivin

Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld -Baumheide-

Am Dienstag, den 19.12.2018, täuschten Täter Spendensammlungen für Taubstumme auf einem Parkplatz in der Straße Rabenhof vor. Sie verletzten die Ladendetektivin und flüchteten.

Gegen 15:55 Uhr parkte ein 62-jähriger Bielefelder seinen Wagen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Straße Rabenhof und stieg aus. Eine Frau mit einem Klemmbrett trat an ihn heran und zeigte ihm eine Spendenliste. Sie gab vor, taubstumm zu sei und verdeutlichte dies durch Handgesten und Mundbewegungen.

Zwei Mitarbeiter des Supermarktes hatten den Bettelvorgang beobachtet, traten an die Sammlerin heran und sprachen sie an. Als die Frau sich abdrehte und wegging, hielten die Mitarbeiter sie fest. Die vermeintlich stumme Frau rief einen Mann etwas zu und versuchte sich zu befreien, so dass eine Rangelei entstand. Während die Täterin mit einem Kugelsachreiber auf die Hand der Detektivin einstach, besetzte ihr Begleiter ein VW Passat mit rumänischen Kennzeichen. Er fuhr auf die rangelnde Gruppe zu und gegen das Bein der Mitarbeiterin. Die Ladendetektivin ließ die Spendensammlerin los.

Die Spendensammlerin lief zu dem PKW und stieg ein. Die Täter fuhren auf die Donauschwabenstraße in Richtung Herforder Straße und flüchteten. Die Mitarbeiterin erlitt Verletzungen an den Händen und einem Bein. Ihr Kollege blieb unverletzt.

Die Täter werden als südosteuropäisch aussehend beschrieben. Die Frau soll jünger als 30 Jahre alt, circa 175 cm groß und von korpulenter Figur sein. Sie trug schulterlange braune Haare, eine kurze helle Jacke, eine blaue Jeans und eine Goldkette um den Hals.

Der Mann soll zwischen 20 und 35 Jahre alt, 175 cm groß und schlank sein. Er trug kurze schwarze Haare, eine dunkle Jacke, blaue Jeans und weiße Schuhe.

Bei dem Fluchtwagen handelt es sich um einen älteren silbernen VW Passat mit rumänischen Kennzeichen.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld
Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld