Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (420/2017) Versuchter Überfall auf Spielhalle in Hann. Münden - Täter entkommt ohne Beute

Göttingen (ots) - Hann. Münden, Rosenstraße Sonntag, 16. Juli 2017, gegen 05.10 Uhr

HANN. MÜNDEN (jk) - Ein maskierter Räuber hat am frühen Sonntagmorgen (16.07.17) versucht, eine Spielhalle in der Hann. Mündener Altstadt zu überfallen. Die Tat ereignete sich gegen 05.10 Uhr in der Rosenstraße. Nach ersten Ermittlungen war die 42 Jahre alte Spielhallenaufsicht gerade dabei die Lokalität zu verschließen, als sich ihr der Unbekannte näherte und mit einer Pistole bedrohte.

Im weiteren Verlauf forderte er die Frau auf, ihm das vorhandene Bargeld auszuhändigen, was aber mutmaßlich aufgrund einer technischen Vorrichtung scheiterte. Der dunkel gekleidete Mann brach daraufhin sein Vorhaben ab und ergriff ohne Beute die Flucht. Die 42-jährige Angestellte blieb unverletzt.

Eine sofort nach dem flüchtigen Räuber eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung: ca. 170 bis 175 cm groß, bekleidet mit dunkler Jacke, dunkler Hose, grauem Kapuzenpullover, sprach hochdeutsch.

Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Hann. Münden, Telefon 05541/9510.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: