Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der Polizeidirektion Wiesbaden vom 10.09.2018

Wiesbaden (ots) - gemeinschaftlicher Raub auf eine Spielothek in Wiesbaden

Tatort: Bahnhofstraße 28,Wiesbaden Tatzeit: Montag,10.09.2018,01:00 Uhr

Zur Tatzeit hält sich die Angestellte der Spielothek alleine mit den späteren beiden Tätern in der Spielothek auf.

Während sich die 64-jährige Angestellte im Kassenbereich aufhält, wird diese von der weiblichen Täterin mit einem Messer bedroht. Die Angestellte händigt daraufhin den Kasseninhalt aus. Anschließend betritt der männliche Täter den Kassenbereich und verschafft sich dort Zugang zum dortigen Tresor.

Nach Tatausführung flüchten die zwei unbekannten Täter in Richtung Rheinbahnstraße.

Bei der Tat erbeuten die Täter das Mobiltelefon der 64-jährigen Angestellten der Spielothek, sowie Bargeld in unbekannter Höhe.

Der männliche dunkelhäutige Täter sei ca. 25 Jahre und ca. 175 cm groß gewesen. Er habe eine schlanke Gestalt gehabt und sei dunkel bekleidet gewesen. Die weibliche Täterin habe eine kräftige Gestalt gehabt und sei vollverschleiert gewesen.

Fahndungsmaßnahmen durch starke Polizeikräfte verliefen bislang negativ.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 - 3450 mit der Wiesbadener Polizei in Verbindung zu setzen.

Illegales Autorennen in Wiesbaden

Tatort: Gustav-Stresemann-Ring/B 455 (Fahrtrichtung Wiesbaden-Erbenheim),Wiesbaden Tatzeit: Sonntag,09.09.2018,22:37 Uhr

Durch eine Streifenwagenbesatzung konnten zur Tatzeit zwei Fahrzeuge im Innenstadtbereich wahrgenommen werden, welche den Gustav-Stresemann-Ring in Richtung der B 455 mit überhöhter Geschwindigkeit befuhren.

Im weiteren Verlauf befuhren die zwei Fahrzeuge über beide Fahrspuren die B 455 in Fahrtrichtung Wiesbaden-Erbenheim. Hierbei konnte durch die nacheilende Streife eine rücksichtslose und erheblich gefährdende Fahrweise der beiden Fahrzeugführer festgestellt werden. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wurde erheblich überschritten.

Bei den Fahrzeugen handelte es sich um einen schwarzen Pkw der Marke Mercedes, sowie einen dunkelfarbenen Kompaktwagen.

In Höhe der Anschlussstelle Wiesbaden-Erbenheim Nord verließ der schwarze Mercedes die Bundesstraße und gefährdete hierbei durch das rücksichtslose Abbiegen mehrere nicht namentlich bekannte Verkehrsteilnehmer. Der dunkle Kompaktwagen flüchtete weiter über die B 4555 in Richtung Mainz-Kastel.

Der 23-jährige Fahrzeugführer des schwarzen Mercedes konnte im Ortsteil Wiesbaden-Erbenheim angetroffen und kontrolliert werden. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem dunklen Kompaktwagen verliefen negativ.

Ein Ermittlungsverfahren gegen den 23-jährigen Fahrzeugführer wegen der Teilnahme an einem illegalen Straßenrennen wurde eingeleitet. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 - 345 2140 mit dem 1. Polizeirevier Wiesbaden in Verbindung zu setzen.

gefertigt: Ulmer, POK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: