Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der PD Wiesbaden vom 27.09.2007

    Wiesbaden (ots) - 6-JÄHRIGES KIND FÄHRT GEGEN GEPARKTEN PKW

    Ort: Jahnstraße /Ecke Wörthstraße in 65185 Wiesbaden Zeit: 26.09.2007, 18.30 Uhr Ein sechsjähriger deutscher Junge befuhr alleine mit seinem Fahrrad den Gehweg der Jahnstraße, stieß beim Abbiegen in die Wörthstraße gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw und beschädigte diesen mit seinem Lenker hinten rechts mit einem tiefen Kratzer. Das Kind blieb unverletzt und konnte dem Erziehungsberechtigten zu Hause übergeben werden.

    GEMEINSCHAFTLICHER LADENDIEBSTAHL IN ZWEI FÄLLEN - TÄTERFESTNAHME

    Ort: Friedrichstraße/Kirchgasse in 65183 Wiesbaden Zeit: 25.09.2007, 14.00 Uhr Zwei 18-jährige deutsche Schülerinnen aus Wiesbaden konnten vom Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäfts in der Friedrichstraße beim Entfernen der elektronischen Sicherheitsvorkehrungen an  mehreren Kleidungsstücken beobachtet und festgehalten werden. Jetzt kam auch heraus, das sie bereits im Besitz von weiterem Diébesgut eines anderen Bekleidungsgeschäfts aus der Kirchgasse waren. Es handelt sich hier ebenfalls um verschiedene Bekleidungsstücke und Handtaschen. Nach der Übergabe an die Polizeibeamten wurde dann ermittelt, dass die beiden Schülerinnen bereits vor etwa zwei Wochen ebenfalls zusammmen in den beiden genannten Geschäften auf Diebestour waren. Diese Ware konnte dann zu Hause aufgefunden  werden. Das Tatwerkzeug zum Entfernen der Etiketten wurde sichergestellt und die beiden Schülerinnen dann entlassen. Gesamtwert des Diebesgutes ca. 1100.- Euro.

    SCHWERER RAUB AUF TAXIFAHRER

    Ort: Bushaltestelle Fasanerie Zeit: 26.09.2007, 22.31 Uhr Die beiden unbekannten Täter stiegen zwischen 22.00 und 22.15 Uhr am Hauptbahnhof in Wiesbaden in ein Taxi und gaben als Fahrtziel die Fasanerie an. Hier nun angekommen hielt dem 58-jährigen deutschen Taxifahrer aus Wiesbaden der unmittelbar hinter ihm sitzende männliche Täter von hinten ein Messer an den Hals und forderte: Gib mir deine Geldbörse, sonst steche ich dich ab. Der Taxifahrer wurde dabei an der rechten Halsseite mit einem ca. sieben Zentimeter langen oberflächigen Schnitt verletzt, konnte jedoch mit der Geldbörse in der Hand aus dem Taxi fliehen. Beide Täter stiegen jedoch ebenfalls sofort aus und konnten den weglaufenden Taxifahrer nach wenigen Metern zu Boden stoßen, worauf er sich durch den Sturz noch weitere Verletzungen am Kopf und an den Beinen zuzog. Ihm wurde nun die Geldbörse aus der Hand gerissen und die beiden Täter flüchteten dann zu Fuß in Richtung Schützenhausweg. Nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus konnte der Taxifahrer nach Hause entlassen werden. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach den beiden Tätern verlief negativ. Die beiden Täter können jedoch wie folgt beschrieben werden: 1.Täter männlich, ca. 30 Jahre alt, kurze braune Haare, kräftige Statur und bekleidet mit einem cremefarbenen Pullover, gesprochen wurde ein osteuropäischer Dialekt. 2.Täter weiblich, ca. 25 - 30 Jahre alt, hinten zusammen gebundene lange blonde Haare. Beim Einsteigen in das Taxi am Hauptbahnhof soll der männliche Täter eine Bierflasche in der Hand gehalten haben. Hinweise auf die Täter erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0611-3450.

    gef. Ferschke, POK & KvD


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: