Das könnte Sie auch interessieren:

POL-D: Versuchtes Sexualdelikt in Friedrichstadt - Polizei fahndet mit Phantombild nach dem Täter

Düsseldorf (ots) - Unsere Berichterstattung von Mittwoch, 22. Mai 2019 ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Lennestadt

22.06.2018 – 09:57

Feuerwehr Lennestadt

FW-OE: Massenanfall von Verletzten - Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst

FW-OE: Massenanfall von Verletzten - Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst
  • Bild-Infos
  • Download

Lennestadt (ots)

Am Donnerstag, den 21.06.2018 gegen 21:00 Uhr wurden der Rettungsdienst des Kreises Olpe und die Feuerwehr der Stadt Lennestadt mit dem Einsatzstichwort "Massenanfall von Verletzten (ManV)" zu einer Jugendherberge nach Lennestadt - Bilstein alarmiert. Bei einer Klassenfahrt von zwei Schulkassen aus dem Rheinland und dem Ruhrgebiet war es aus bisher unbekannten Ursachen zu einer Auseinandersetzung gekommen. Infolgedessen wurden zwei Jugendliche im Alter zwischen 12 - 14 Jahren mittelschwer verletzt. Beide wurden zur weiteren Behandlung jeweils mit einem Rettungshubschrauber und mit einem Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert. Zwei weitere Jugendliche wurden bei der Auseinandersetzung leichtverletzt. Zudem wurden 5 Jugendliche durch den Rettungsdienst vor Ort bereut. Ein Transport in ein Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. Die Feuerwehr Lennestadt richtete zunächst einen Bereitstellungsplatz am Feuerwehrgerätehaus Bilstein ein und koordinierte die An- und Abfahrt des Rettungsdienstes zur Jugendherberge. Zusätzlich stellte die Feuerwehr einen Einsatzleitwagen und den Einsatzleiter. Im Einsatz waren neben den Löschgruppen Bilstein und Grevenbrück der Feuerwehr Lennestadt der Rettungsdienst des Kreises Olpe mit mehreren Rettungswagen und Notärzten, der leitende Notarzt (LNA), der organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL), der Rettungshubschrauber (RTH) Christoph 25, das Deutsche Rote Kreuz, die SEG-Lenne und die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Lennestadt
Pressesprecher

Christopher Hendrichs, Tel: 0170-3470511
Karsten Grobbel, Telefon: 0160-96423607
Steffen Budel, Telefon: 0151-58512837


E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-lennestadt.de

Original-Content von: Feuerwehr Lennestadt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Lennestadt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung