PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Koblenz mehr verpassen.

09.08.2016 – 13:15

Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Fahndung nach unbekannten Bandendieben - Polizei veröffentlicht Täterfotos

Koblenz (ots)

Die Koblenzer Kriminalpolizei ermittelt derzeit gegen unbekannte Diebe, die in mehreren Städten in Rheinland-Pfalz mit dem sogenannten "Jackpotting" Geld aus Bankautomaten gestohlen haben.

Wie bereits berichtet (Pressemeldung vom 20. April 2016 - hier der link zur Pressemeldung http://s.rlp.de/OjB) kam es am 17. April zwischen 2.00 Uhr und 3.00 Uhr nachts zu einer Manipulation an einem Geldautomaten der VR-Bank in Vallendar, Heerstraße, bei der drei unbekannte Täter aktiv waren und zahlreiche 50-Euro-Scheine ergaunerten.

Auch wurden Manipulationen an Geldautomaten in Mainz und Rüsselsheim bekannt, die in Zusammenhang mit der Tat in Vallendar zu sehen sind. So wurden am 16. April 2016, sowohl an einem Bankautomaten der Volksbank in der Mainzer Ebestraße, als auch ein einem Geldautomaten der Volksbank in der Rüsselsheimer Bahnhofstraße, mehrere Zehntausend Euro gestohlen.

Arbeitsteilig und professionell agierte die Bande in den jeweiligen Bankfilialen, um an die Beute zu gelangen. Die Täter manipulierten den zuvor geöffneten Geldautomaten mit einer Schadsoftware derart, dass dieser eine größere Menge Geld "ausspuckte".

Die Auswertungen der Videoaufzeichnungen der verschiedenen Banken und umfangreichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Dieben in Mainz und Rüsselsheim um die gleichen Täter, teilweise sogar mit identischer Kleidung handelte, die nur einen Tag später in Vallendar aktiv waren.

Anhand der gefertigten Videoprints werden von einem der Unbekannten der - 188 cm groß ist und bei der Tatausführung mit - einer grauen, ärmellosen, wattierten Jacke, - einem blauen Kapuzenpulli, - blauer Jeans, - schwarzen Adidas-Turnschuhen, - einer blauen Base-Kappe bekleidet war, - eine Sonnenbrille trug, und - eine dunkelblaue Umhängetasche der Marke "Puma" mit beigem Bodenabsatz dabei hatte,Fotos veröffentlicht.

Die beiden anderen maskierten Mittäter, von denen keine detaillierten Aufnahmen vorliegen, werden wie folgt beschrieben:

Täter 2: - 179 cm groß, trug bei Tatausführung folgende Kleidung: - dunkelblauer Kapuzenpullover, den er über den Kopf gezogen hatte - dunkle, wattierte Jacke - dunkelblaue Jeans - dunkle Schuhe - gelbe Handschuhe

Täter 3: - 168 cm groß, war bei der Tat wie folgt bekleidet: - dunkle Kapuzenjacke mit hellen Querstreifen an den Oberarmen, ähnlich einer Regenjacke, die er über den Kopf gezogen trug - Basecap mit hellerem Schirm - dunkler Schal zur Vermummung - dunkelblaue, wattierte, ärmellose Jacke mit weiß abgesetzten Reißverschlüssen an Brust und Taschen - dunkelblaue Jeans - schwarze Turnschuhe mit hellem Muster - graue Handschuhe - dunkelblauer Rucksack

Hinweise zu den beschriebenen Personen und dem abgelichteten Täter nehmen die Kripo Koblenz unter der Telefonnummer: 0261/103-0, Email: kdkoblenz@polizei.rlp.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Fahndungsfotos finden Sie hier: http://s.rlp.de/QGt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell